Am Rande der Bilanz-Pressekonferenz des Hauptzollamts Frankfurt am Flughafen von Frankfurt am Main (Hessen) wird der Blick auf ein Zollabzeichen frei.
+
Der Zoll hat in der Region kontrolliert.

Mann nimmt Reißaus

Bauarbeiter flüchtet bei Zollkontrolle in Fulda

Unangekündigten Besuch haben dieser Tage zwei Bauarbeiter auf der Baustelle einer Klinik in Fulda von Mitarbeitern der Fuldaer Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls bekommen. Einer der beiden Arbeiter flüchtete vor dem Zollbeamten, noch bevor es zu einer Befragung kam.

Fulda - Laut Pressebericht der Fahnder waren die beiden Männer mit Trockenbauarbeiten im Inneren beschäftigt, als sie augenscheinlich von der Zollstreife überrascht wurden.

Noch bevor die Kontrolleure einen der Arbeiter zu seiner Beschäftigung befragen konnten, nahm dieser Reißaus, verschwand und entzog sich so der Kontrolle.

Flucht von Baustelle in Fulda: Zoll überprüft Fall

Bei dem zweiten Arbeiter handelte es sich um einen 50-jährigen Serben, der seit zwei Wochen für eine Frankfurter Trockenbaufirma auf der Baustelle arbeitete und im Landkreis Fulda wohnt. Die Überprüfung ergab, dass er ordnungsgemäß beschäftigt war und eine entsprechende Arbeitserlaubnis hatte. Allerdings fiel auf, dass er der einzige Beschäftigte des Unternehmens war.

Über seinem geflohenen Kollegen wusste dieser nur, dass er von seinem Chef vor zwei Wochen zum Arbeiten auf die Baustelle gebracht wurde. Die Zöllner überprüfen den Fall jetzt genauer.

mal

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema