Archivfoto: Alina Hoßfeld

Beleidigt und bespuckt: 19-Jähriger widersetzt sich Polizeikontrolle am Bahnhofsplatz

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Ein wohl betrunkener 19-Jähriger hat sich am Mittwochabend in Fulda ein Strafverfahren eingehandelt. Während einer Personenkontrolle auf dem Bahnhofsplatz hatte er Polizisten attackiert.

Die Beamten wollten am späten Abend eine sechsköpfige Gruppe – darunter auch der 19-Jährige – auf dem Bahnhofsvorplatz kontrollieren. „Die Männer waren scheinbar alkoholisiert und verhielten sich teilweise aggressiv, sodass eine weitere Streife hinzugezogen wurde“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Nach den Beamten geschlagen

Im Verlauf der Kontrolle soll sich der 19-Jährige aus der Gruppe entfernt und sich den polizeilichen Anordnungen widersetzt haben. Bei der Feststellung seiner Personalien leistete der laut Polizei „offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann erheblichen Widerstand“. Er habe nach den Beamten geschlagen, diese bespuckt und massiv beleidigt.

Daraufhin wurde der Aggressor festgenommen. Im Zuge der Festnahme erlitt der 19-Jährige leichte Schürfwunden; die Polizisten blieben unverletzt. Zur Ausnüchterung wurde der Mann in Polizeigewahrsam gebracht. Dort wurde eine Blutprobe entnommen, deren Ergebnis noch aussteht.

Widerstand gegen Polizeibeamte

Den Mann erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Beleidigung. / lio

Das könnte Sie auch interessieren