Fotos: Rudolf Fehrmann GmbH & Co.KG

„Berufe hautnah“: Förderschüler besuchen Rudolf Fehrmann im Industriepark West

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Im Rahmen des Projektes „Berufe hautnah“ hat eine Klasse der Friedrich-von-Bodelschwingh Schule aus Großenlüder die Firma Rudolf Fehrmann im Fuldaer Industriepark West besucht.

Zehn Schüler der Förderschule sowie Klassenlehrerin Annekathrin Vollmer und Schulleiter Stephan Finke nahmen an der Betriebsbesichtigung teil. Das geht aus einer Mitteilung des Betriebs hervor.

Die Gruppe hat insbesondere den Bereich der Lager-Logistik des Lebensmittelspezialisten kennengelernt. Sie staunten nicht schlecht, welche Tätigkeiten und Aufgaben in einem Lager mit den Bereichen Trockensortiment, Kühl- und Tiefkühlware anfallen.

„Es ist für unsere Schülerinnen und Schüler eine hervorragende Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck diesem Berufsfeld zu verschaffen“, bemerkte Schulleiter Finke. „Die Möglichkeiten, die Fehrmann hier anbieten kann, sind beeindruckend – und das in unserer unmittelbaren Nachbarschaft“, so Finke weiter.

Nach der Betriebsbesichtigung, die durch den Lager- und Logistikleiter Patrick Spirk geführt wurde, erhielt jeder Teilnehmer zum Abschluss ein entsprechendes Zertifikat von Ausbildungsleiter Torsten Weber. „Wir unterstützen die Partnerschule als Mitglied von Perspektiva natürlich sehr gerne bei der Durchführung dieses Projekts und hoffen im Idealfall, im Anschluss an diese Maßnahme einigen Schülern einen Praktikumsplatz anbieten zu können“, so Weber. / lio

Das könnte Sie auch interessieren