Fotos: Laurenz Hiob, Sabine Kohl, Thomas Schafranek,

Bildergalerie: Team Wäscherei Diener und Team Wagner haben die schnellsten Seifenkisten

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Die Entscheidung steht fest: Das Team der Wäscherei Diener siegt in der Familienklasse und das Team Wagner holt den ersten Platz bei den Werkteams. Damit endet am Samstagabend ein spannender und erlebnisreicher Renntag in der Barockstadt. Einen Eindruck von dem Seifenkistenrennen bekommen sie in unserer Bildergalerie.

Mit insgesamt 59,16 Sekunden in beiden Durchläufen holt sich das Team Wäscherei Diener vom gleichnamigen Rennstall den Sieg, zu verdanken ist dies der Fahrerin Marina Bolz und einer weiteren Fahrerin. Nicht einmal vier Sekunden langsamer waren die Fahrer Johannes und Frank Müglich, die für den Rennstall Adam Berkel antraten. Nur wenige Millisekunde hinter ihnen war das Team X-perten vom Rennstall Hubtex Maschinenbau mit ihrem Fahrer Leon Hohmann, das somit auf Platz drei landeten.

61.96 Sekunden brauchte das Team Wagner vom Rennstall Wagner GmbH& Co. Fahrzeugteilefabrik KG für die beiden Durchläufe. Damit sicherten die Fahrer Josef Wiegand und ein Azubi der Firma dem Team den ersten Platz in der Kategorie der Werkteams. Die zweitschnellsten war der Fahrer Till Schultheis vom Team der Ferdinand Braun Schule, der für den Rennstall OBCC fuhr. Einen Platz auf dem Treppchen sicherten sich außerdem das Team Bien-Zenker vom gleichnamigen Rennstall. Pascal Auth und Andreas Krack waren nur wenige Millisekunden langsamer als die Zweitplazierten.

Fantasievolle Kisten und schnelle Flitzer

Den ersten Platz bei der Gaudikistenwertung machten Richter + Frenzel mit ihrer Badewanne und den zweiten Platz holte sich das Antonius Ladencafe sowie alt&Partner mit ihrer Tortenstück-Seifenkiste. Viele weitere Kisten waren detailreich gestaltet. Für die Zuschauer gab es daher nicht nur spannende Rennen, sonder auch etwas für das Auge und zum Schmunzeln.

Hunderte Fuldaer waren zu dem Seifenkistenrennen geströmt um die Teams anzufeuern und bei Kaffee und Getränken einen schönen Samstag zu verbringen. Machen Sie sich einen eigenen Eindruck in unserer Bildergalerie.

Buntes Programm an der Rennstrecke

Um das leibliche Wohl kümmerte sich antonius – Netzwerk Mensch, sie boten Leckereien vom Grill. Kuchen und verschiedene Getränke an mehreren Ständen im Ehrenhof des Stadtschlosses an. Das Renngeschehen wurde von dem FFH-Moderator Daniel Franzen moderiert. Über eine LED-Leinwand, die vor dem westlichen Flügel des Stadtschlosses stand, konnte das Renngeschehen von allen Zuschauern beobachtet werden.

In der Pause zwischen den zweiten Läufen von Werks- und Familienteams präsentiert Rennsport Rössler aus Sickels ein spannendes Motorsport-Actionprogramm mit einem Formel3-Wagen. Um 13 und 15 Uhr hatte der Schlaufuchs seinen großen Auftritt. Dabei gab es Gelegenheit dem Rotpelz die Hand zu schütteln oder Ein Selfie mit ihm zu machen. Außerdem hatte er seine Hüpfburg dabei, auf der nach Lust und Laune gehüpft werden konnte. / hw, mbl

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren