1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Bluttest, Überwachungskamera: Polizei schnappt 16-jährigen Kirchen-Vandalen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Symbolfoto: Fotolia
Symbolfoto: Fotolia

Margretenhaun - Nach aufwändigen Ermittlungen und einer Zeit von knapp zwei Jahren hat die Polizei einen Vandalen geschnappt. Der 16-Jährige soll ein Dutzend Mal an einer Kirche in Margretenhaun für Schäden gesorgt haben.

Seit Dezember 2015 war es nach Polizeiangaben immer wieder zu Beschädigungen an der katholischen Kirche in Petersberg-Margretenhaun gekommen. Gezielt wurde das aufwändig verglaste Fenster neben dem Seiteneingang in den Nachtstunden beschädigt. Das Fenster ist etwa ein mal zwei Meter groß und besteht aus 15 in Blei gefasste Glassegmente.

Insgesamt ein Dutzend Mal schlug der Unbekannte in der Folgezeit zu und verursachte dabei einen Sachschaden von insgesamt fast 4000 Euro. Am Tatort gesicherte Blutspuren brachten zunächst jedoch keine Hinweise auf die Identität des Täters. Ende April 2017 konnte die Serie der Sachbeschädigungen schließlich beendet und der Täter identifiziert werden.

Um ihm habhaft zu werden, war dazu extra eine verdeckte Überwachungskamera installiert worden. Deren Auswertung und weitere Ermittlungen führten schließlich zu einem inzwischen 16 Jahre alten Jugendlichen aus dem Ortsteil. „Zu seinem Motiv nannte er lediglich „Frustration an sich und überhaupt“, ansonsten reagierte er mit „Schulterzucken“ auf die Vorwürfe“, sagte Polizeisprecher Martin Schäfer. / sar

Auch interessant