Feuerwehrmänner erkunden einen Brand in Petersberg-Steinau.
+
Ein Brand in Petersberg-Steinau hat am Montag die Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Kellerbrand in Petersberg-Steinau

Fünf Bewohner ins Krankenhaus eingeliefert - darunter zwei Kleinkinder

Nach einem Wohnhausbrand in Petersberg-Steinau am Montagabend mussten fünf Hausbewohner - darunter zwei Kleinkinder - ins Krankenhaus gebracht werden.

Petersberg-Steinau - Eine Bewohnerin des Hauses in der Hainbergstraße alarmierte die Feuerwehr gegen 19 Uhr. Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte das Feuer.

Mit mehreren Rettungswagen wurden die Verletzten ins Krankenhaus gebracht.

Der Brand war nach Angaben der Polizei wegen eines nicht ausgeschalteten Elektroherdes im Keller entstanden. Das Feuer sei zunächst auf einen Wäschekorb übergegriffen und soll sich anschließend weiter ausgebreitet haben.

Laut den Beamten konnten sich die im Haus befindlichen Bewohner selbst in Sicherheit bringen. Fünf Hausbewohner - unter anderem die zwei Kleinkinder - wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

lio

Rund 50 Kräfte der Feuerwehren Steinau, Steinhaus und Petersberg-Mitte waren im Einsatz.
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema