Zehn Container stehen für etwa sechs Monate im Schlosshof in Fulda für den Bürgerservice bereit, solange das Bürgerbüro umgebaut wird.
+
Zehn Container stehen für etwa sechs Monate im Schlosshof für den Bürgerservice bereit, solange das Bürgerbüro umgebaut wird.

Service in Containern

Bürgerbüro in Fulda soll moderner werden - Umbauarbeiten bis Herbst

  • Jacqueline Kleinhans
    vonJacqueline Kleinhans
    schließen

20 Jahre nach seiner Eröffnung wird das Bürgerbüro in der Schlossstraße umgebaut. Solange die Arbeiten andauern, geht der Betrieb in Containern weiter, die im Schlosshof aufgestellt wurden. 

  • Das Bürgerbüro in Fulda wird vom Boden bis zur Decke komplett neu gestaltet.
  • Bis im Herbst sollen die Umbauarbeiten abgeschlossen sein.
  • Zehn Container im Schlosshof stehen in dieser Zeit für den Bürgerservice bereit.

Fulda - Das Bürgerbüro wird komplett neu gestaltet: „Im Bereich des Front-Office werden die Bodenbeläge, Wände, die Decke sowie das Mobiliar und die technische Ausstattung auf einen aktuellen Stand gebracht“, erklärt Monika Kowoll-Ferger, Pressesprecherin der Stadt Fulda.

Wegen Umbauarbeiten ist das Bürgerbüro in der Schlossstraße in Fulda geschlossen.

Nach 20 Jahren sei die Renovierung notwendig. „Als zentrale Anlaufstelle für viele Dienstleistungen der Stadtverwaltung sind die Räumlichkeiten mittlerweile in die Jahre gekommen“, so die Sprecherin.

Bis die Bauarbeiten im Herbst 2020 abgeschlossen sein sollen, wird der Bürgerservice in zehn Containern auf dem Schlosshof angeboten. Dort arbeiten zehn Mitarbeiter im Wechsel. „In den Containern sind die Information, sechs Arbeitsplätze, die Urkundenstelle des Standesamts sowie ein Ausgabefenster untergebracht“, sagt Kowoll-Ferger.

Etwa sechs Monate bleiben die Container dort stehen. Insgesamt werden täglich zwischen 150 und 200 Termine mit etwa 300 Besuchern vergeben. Hinzu kommen etwa weitere 80 bis 100 Personen, die am Ausgabefenster bedient werden.

Öffnungszeiten

Termine können nach Vereinbarung bearbeitet werden. Geöffnet ist das Bürgerbüro wie folgt: Montag, Dienstag und Donnerstag: 8 bis 12.30 Uhr, 13.30 bis 18 Uhr; Mittwoch: 8 bis 12 Uhr; Freitag: 8 bis 15 Uhr; Samstag: 9 bis 12 Uhr.

„Die Ausgabe von Ausweisdokumenten, Müllsäcken, Lilientalern, Hundekotbeuteln, Urkunden der Urkundenstelle sowie die Annahme und Ausgabe von Bestattungsunterlagen und weiteren Dokumenten des Standesamts ist während der Öffnungszeiten und ohne Terminvereinbarung an unserem Ausgabefenster möglich“, erklärt die Pressesprecherin. Ansonsten muss für alle übrigen Dienstleistungen ein Termin vereinbart werden.

Der Umbau wird mit 680 000 Euro veranschlagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema