Foto: CDU

Bürgermeister Froß: „Stadtrandkommunen sehen keinen Sinn in Großstadt-Fusion“

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Petersberg - Bei der Versammlung des CDU-Gemeindeverbands Petersberg ist der Vorsitzende Hartwig Blum im Amt bestätigt worden. Seine Stellvertreter sind Sven Haustein und Carsten Froß. Deutlich äußerte sich der Bürgermeister bei der Veranstaltung zum Thema „Großstadt Fulda“.

Harmonisch und konstruktiv sei die Versammlung gewesen, bei der Hartwig Blum als Vorsitzender im Amt bestätigt wurde. Das teilt der Verband in seiner Pressemitteilung zur Versammlung mit. In seinem Bericht erwähnte Blum demnach die vielen Veranstaltungen und Vorträge, die von den Ortsverbänden und den verschiedenen CDU-Gremien unterstützt wurden.

Auch Bürgermeister Carsten Froß blickte in seinem Bericht auf ein spannendes Jahr 2019 zurück, in dem viele Projekte im Sinne der Bürger angegangen werden konnten, wie er sagte. Froß äußerte sich laut Pressemitteilung auch zu den neuerlichen Vorstößen des Fuldaer Stadtparlaments, das die Diskussion der „Großstadt Fulda“ wieder einmal auf die Tagesordnung gebracht hatte.

Froß kritisiert mangelnde Kommunikation

Der Bürgermeister kritisierte dabei die mangelnde Kommunikation vonseiten der Verantwortlichen. Darüber hinaus verwies er darauf, dass sowohl Petersberg und auch die anderen Stadtrandkommunen keinen Sinn in einer Fusion sähen.

Die Wahlen bei der diesjährigen Hauptversammlung verliefen laut CDU reibungslos: Der wiedergewählte Vorsitzende Hartwig Blum wird künftig von den Stellvertretern Carsten Froß und Sven Haustein unterstützt. Als Kassiererin wurde Conny Emmert gewählt, Benjamin Roth ist neuer Schriftführer. Unterstützt wird der geschäftsführende Vorstand von den Beisitzern Kai-Uwe Abersfelder, Martin Beyer, Winfried Bug, Siegfried Schäfer und Frank Urspruch.

Ziel: Weiterhin zuverlässiger Partner

Andreas Kapp und Markus Krasnik schieden aus ihren Ämtern aus und wurden für ihr langjähriges Engagement vom stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Sven Haustein geehrt. Am Ende der Versammlung dankte der Vorsitzende Hartwig Blum für das entgegengebrachte Vertrauen.

Blum versprach weiterhin eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Gemeindeverband, den Ortsverbänden und der CDU-Fraktion. „Unser Ziel muss es auch zukünftig sein, als zuverlässiger Partner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde zur Verfügung zu stehen“, erklärte Hartwig Blum laut Pressemitteilung abschließend. / han

Das könnte Sie auch interessieren