Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

Bürgerversammlung zum Bau neuer Bahngleise zwischen Fulda und Gerstungen

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Bad Hersfeld/Fulda - Der Bau von zwei neuen Bahngleisen zwischen Fulda und Gerstungen ist dem Bund, dem Land Hessen und der Deutschen Bahn ein wichtiges Anliegen. Im Rahmen einer Bürgerversammlung am morgigen Mittwoch, 21. Februar, sollen das Projekt sowie die begleitende Bürgerbeteiligung vorgestellt werden.

Darüber informiert die Deutsche Bahn AG in einer Pressemitteilung, die Sie nachfolgend im Wortlaut lesen.

Die Maßnahme hat gemeinsam mit dem Ausbau/Neubau der Strecke Frankfurt – Fulda das Ziel, zusätzliche Kapazität und Fahrzeitreduzierungen auf dem Korridor Frankfurt – Fulda – Erfurt – Berlin zu ermöglichen.

Der Verlauf der neuen Trasse wird in einem transparenten Verfahren ermittelt. Bereits zu Beginn der Planungsphase informieren der Hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und Prof. Dr. Dirk Rompf, Vorstand Netzplanung und Großprojekte der DB Netz AG, am kommenden Mittwoch, 21. Februar, ab 16 Uhr im Rahmen einer Bürgerversammlung in Bad Hersfeld (Schilda-Halle, Benno-Schilde-Platz 4 in 36251 Bad Hersfeld) über den Hintergrund und das geplante Vorgehen zu diesem Vorhaben.

Neben den allgemeinen Informationen zum Projekt wird insbesondere die geplante, projektbegleitende Bürgerbeteiligung vorgestellt und den Anwesenden die Möglichkeit gegeben, Fragen zu stellen und Anregungen zum weiteren Vorgehen zu formulieren.

Alle wichtigen Informationen zum Bahnprojekt finden Sie ab Mittwoch auch im Internet unter: www.fulda-gerstungen.de.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Hünfelder Zeitung und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren