Wahlrechtsreform
+
Das Jugendbildungswerk Fulda bietet eine Info-Veranstaltung zum Thema Wahlen an.

Am 31. August

„Wählen heißt Verantwortung übernehmen“ - Info-Veranstaltung des Jugendbildungswerks

Zur Bundestagswahl bietet das Jugendbildungswerk des Landkreises Fulda die Veranstaltung „Wählen heißt Verantwortung übernehmen!“ an. Eingeladen sind alle Wählerinnen und Wähler des Landkreises Fulda zwischen 17 und 27 Jahren.

Fulda - Bei der Bundestagswahl am 26. September können rund drei Millionen junge Erwachsene zum ersten Mal ihre Stimme abgeben. „Dies wollen wir zum Anlass nehmen und auf eine sehr bedeutsame und zugleich einfache Möglichkeit hinweisen, durch die sich junge Bürgerinnen und Bürger an der Demokratie beteiligen können: nämlich wählen zu gehen“, erklärt das Jugendbildungswerk des Landkreises Fulda. (Lesen Sie hier: Fulda sucht 1800 Wahlhelfer - Besondere Situation durch Corona)

Bei der Veranstaltung am Dienstag, 31. August, ab 18.30 Uhr, geht es unter anderem um folgende Themen: Haltung zum Thema Wahlen und Demokratie, Vorstellung der Wahlgrundsätze bei Bundestagswahlen, gemeinsame Auswertung eines Wahlzettels, die Erst- und Zweitstimme bei der Wahl, und die Analyse von aktuellen Wahlplakaten und Wahlprogrammen.

Bundestagswahl 2021: Jugendbildungswerk bietet Info-Veranstaltung an

Termin

Wann? Dienstag, 31. August, 18.30 bis 21 Uhr

Wo? DB Zentrum, Fulda

Wer? Junge Wählerinnen und Wähler von 17 bis 27 Jahren

Teilnahme kostenfrei

Anmeldung unter www.bildung-freizeit.de, Rubrik Freizeit, Bildung, Ferien 2021/2022

Das Jugendbildungswerk ermutigt junge Menschen, an der Veranstaltung teilzunehmen und vor allem wählen zu gehen: „Jede Stimme bei der Wahl zählt. Wenn ihr nicht selbst wählen geht, entscheiden andere darüber, wer uns im Bundestag vertritt. Mit einer Wahl könnt ihr selbst die Politik beeinflussen und somit Verantwortung übernehmen.“ (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema