U-18-Wahl
+
Bei der Jugendwahl können Jugendliche unter 18 Jahren am Freitag ihre Stimme abgeben. (Symbolbild)

U18-Wahl

Bundestagswahl 2021: Wie würden Jugendliche wählen? Projekt in Fulda

  • Eike Zenner
    VonEike Zenner
    schließen

Das Jugendforum der Stadt Fulda beteiligt sich auch in diesem Jahr an der sogenannten U18-Wahl, die zehn Tage vor der Bundestagswahl stattfindet.

Fulda - Die U18-Wahl zur Bundestagswahl 2021 findet am Freitag, 17. September, statt. Dabei können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben. Das Projekt soll Meinungen junger Menschen sichtbar machen.

Insgesamt beteiligen sich in der Stadt Fulda fünf Schulen an der U18-Wahl. Die Schulen sind vom Jugendforum der Stadt vorab mit Infomaterial versorgt worden. Die Lehrkräfte vor Ort haben das Thema Wahl mit den jeweiligen Klassen behandelt.

Bundestagswahl 2021: Jugendliche wählen in Fulda

Am Freitag werden in den Schulen Wahllokale aufgebaut. Die U18-Wahl ist - genau wie die Bundestagswahl - freiwillig und geheim. Nachdem die Jugendlichen in den Schulen die Ergebnisse ausgezählt haben, werden diese an das Jugendforum Fulda übertragen. Die Jugendlichen des Jugendforums sammeln alle Daten, bereiten diese auf - und werden am Abend um 19 Uhr in einem Livestream das Fuldaer Wahlergebnis präsentieren (Instagram: @jugendforum_fulda).

Insgesamt wurden 1135 Stimmzettel verteilt – somit stellt Fulda auch in diesem Jahr wieder eines der größten U18-Wahlprojekte in Hessen.

U18-Wahl: Öffentliches Wahllokal auf dem Uniplatz

Für alle Jugendlichen, die nicht in ihrer Schule wählen können, wird es am Freitag von 14 bis 17.30 Uhr ein öffentliches Wahllokal auf dem Uniplatz geben. In einem 9-Sitzer-Wahlkabinenbus kann die Stimme abgegeben werden. (Lesen Sie hier: Bundestagswahl 2021: Interaktive Karte - Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und Kommunen in Deutschland)

Für alle Unentschlossenen gibt es vor Ort Material, um sich eine Meinung zu bilden. „Das könnte auch für die Erwachsenen interessant sein, die noch keine feste Meinung zu ihrer Stimmabgabe zur Bundestagswahl haben“, erklären die Organisatoren. Wer noch nicht weiß, wen er wählen soll, findet eine Entscheidungshilfe auch im Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Tool steht online bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema