Foto: C. Scharf/Caritas Fulda

Caritas-Pflegeschule wird ausgebaut – Baustellenbesichtigung mit OB Wingenfeld

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Seit letztem Sommer wird die Pflegeschule der Caritas am Standort Ratgarstraße in Fulda aufgestockt und damit grundlegend erweitert und modernisiert. Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Statbaurat Daniel Schreiner haben sich bei einer Baustellenbesichtigung ein Bild vom Baufortschritt gemacht.

Nach einer Begrüßung vor der Baustelle durch Caritasdirektor Juch übernahm Pflegeschulleiterin Dajana Herbst die Führung durch das Gebäude. Dabei erläuterte sie das Konzept, bei dem die oberen Klassenräume durch mobile Teilungselemente nach Bedarf mit den vorgesehenen Pflegelaboren verbunden werden können.

Es entstehen letztendlich insgesamt vier Klassenräume und zwei Pflegelabore. „Wir haben bei der Planung darauf geachtet, dass das praktische Üben jederzeit ungehindert in den Unterricht einfließen kann und ein Methodenwechsel ohne große Umstände möglich ist“, betonte sie gegenüber den Baustellenbesuchern. „Neue digitale Medien sind selbstverständlich mitgedacht worden und werden in das neue Unterrichtskonzept integriert.“ Architekt Swoboda erklärte Interessierten in Einzelgesprächen die ausgehängten Baupläne.

Fertigstellung für Dezember geplant

Oberbürgermeister Wingenfeld und Stadtbaurat Schreiner zeigten sich in der abschließenden Gesprächsrunde gleichermaßen angetan vom Schulkonzept und von der Gestaltung des durch die Baumaßnahme völlig veränderten Schulgebäudes.

Die Fertigstellung ist für September geplant. Insgesamt investiere die Caritas mehr als zwei Millionen Euro in den umfassenden Umbau, so Caritasdirektor Juch und Vorstandmitglied Ansgar Erb in ihren Erläuterungen. / sec

Das könnte Sie auch interessieren