Der Fuldaer Bundestagsabgeordnete Michael Brand im Bundestag am Rednerpult.
+
Michael Brand - hier im Bundestag - hat sich im TV kritisch zu China geäußert.

Interview live im Studio

heute journal (ZDF): Michael Brand äußert im TV harsche China-Kritik

Große Bühne für den Fuldaer CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Brand: Der menschenrechtspolitische Sprecher seiner Fraktion war als Interview-Partner im ZDF-heute journal zu Gast.

Fulda/Berlin - Muss die Bundesregierung ihren Kurs gegenüber China verschärfen? Der Fuldaer CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Brand hat sich mit deutlichen Worten zu Wort gemeldet. Er hat sich im heute journal des ZDF für ein stärkeres und selbstbewusstes Auftreten Deutschlands ausgesprochen. Brand ist menschenrechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

heute journal: Michael Brand wird von Marietta Slomka befragt

Der Fuldaer Abgeordnete war am Dienstagabend in der bekannten Nachrichtensendung zu Gast und ist dort von Marietta Slomka im Studio interviewt worden. Harsche Kritik äußerte Brand dabei am Chef von Siemens, Joe Kaeser. „Herr Kaeser ist ein sehr schlechtes Beispiel, da fragt man sich auch, wer den in der Hand hat, weil der wirft sich ja so in den Staub vor Peking, vor der Kommunistischen Partei.“ Und auch zu den Themen 5G-Ausbau und Huawei äußerte sich Brand.

Brands Äußerungen haben in den Medien Wellen geschlagen. Unter anderem hat die „Bild“-Zeitung groß berichtet. Das Video, das das ZDF dazu bei Twitter veröffentlicht hat, ist - Stand Mittwochnachmittag - mehr als 10.000-mal geklickt worden.

Anlass für das Gespräch war der Besuch des chinesischen Außenministers in Berlin. Slomka hatte auch einen Menschenrechtsaktivisten aus Hongkong befragt. (zen)

Lesen Sie hier: In Gedenken an ermordeten Regierungspräsidenten: „Walter-Lübcke-Preis“ in Fulda durch Michel Brand ins Leben gerufen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema