Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
+
45 Mitarbeiter und Bewohner wurden getestet. (Symbolfoto)

Mitarbeiter positiv getestet

Corona-Erkrankung im Altenpflegeheim St. Josef: Sicherheit und Umsicht höchstes Gebot

Nachdem im Fuldaer Caritas-Altenpflegeheim St. Josef eine Person aus der Mitarbeiterschaft positiv auf den Corona-Virus getestet wurde, hat die Caritas in Fulda in enger Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Landkreises Fulda alle nötigen Maßnahmen ergriffen, um Bewohner sowie die Mitarbeitenden der Pflegeeinrichtung vor Ansteckung zu schützen. 

Fulda - Dazu werden zurzeit bei allen in Kontakt stehenden Personen - Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wohnbereiches - vorsorgliche Tests vorgenommen, heißt es in einer Pressemitteilung. Es handele sich um 45 Tests, die durchgeführt wurden. Die Ergebnisse dieser Tests erwarte man in den nächsten Tagen. Über den betroffenen Wohnbereich hinaus müssen zusätzlich engmaschige Kontrollmaßnahmen bei allen Bewohnern und den Mitarbeitenden vorgenommen werden, um eventuelle Symptome in Hinblick auf weitere Erkrankungsfälle frühestmöglich wahrzunehmen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch und Altenhilfe-Ressortleiterin Kristin Klinzing teilten mit, dass die Angehörigen und Betreuer der Bewohner umgehend über den Sachstand im Pflegeheim St. Josef informiert wurden beziehungsweise werden. 

Die Caritas hofft, mit der frühzeitigen Identifizierung des bisher noch begrenzten Infektionsgeschehens ein weiteres Voranschreiten der Corona-Infektion in der Caritas-Einrichtung abwenden zu können. Bereits in den letzten Wochen wurden seitens des Krisenstabes im Caritasverband Fulda umfangreiche Vorkehrungen getroffen, Szenarien und Notfallpläne durchgespielt sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Schulungsmaßnahmen auf den Umgang mit infizierten Bewohnern vorzubereiten. 

lio, mal

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema