Busfahrer, der durch eine Glasscheibe vom Fahrgastbereich getrennt ist.
+
Eine Schutzscheibe trennt den Fahrerplatz vom Fahrgastbereich. Aussparungen im Glas ermöglichen Zahlungsvorgang und Fahrscheinausgabe.

Fahrscheinkauf wieder möglich

Fuldaer Stadtbusfahrer in Zukunft durch Trennscheibe geschützt

Der Verkauf von Fahrscheinen und der Fronteinstieg in den Stadtbussen wird in Fulda ab Anfang Juni schrittweise wieder möglich sein.

Fulda - Im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus war beides eingestellt worden. Als Schutzmaßnahme für Fahrgäste und Fahrer werden die Busse mit Trennscheiben zwischen Fahrerplatz und Fahrgastbereich ausgestattet, heißt es in einer Mitteilung.

Im Laufe des Monats Juni soll schrittweise die gesamte Busflotte mit den Schutzscheiben ausgestattet werden. Zudem besteht in allen Fahrzeugen weiterhin die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Ähnlich wie in den Kassenbereichen des Einzelhandels ermöglichen Aussparungen in der Schutzscheibe Zahlungsvorgang und Fahrscheinausgabe. Für Fahrgäste mit E-Tickets bleibt auch die Leseeinheit auf dem Fahrscheindrucker erreichbar. In den Bussen wird dann auch wieder der Einstieg über die vorderen Türen möglich sein. Ein Hinweispfeil an der hinteren Tür weist auf die Möglichkeit hin.

Ticketkauf am Fuldaer Stadtschloss weiter möglich

„Bisher haben die Fahrgäste die Vorschriften diszipliniert befolgt“, erklärt Thomas Lang, Geschäftsführer der RhönEnergie Fulda-Verkehrsbetriebe. „Sie haben so zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Personennahverkehrs beigetragen.“

Im Bereich des Rhein-Main-Verkehrsverbundes, zu dem auch die Fuldaer Stadtbuslinien gehören, besteht während der Schutzmaßnahmen eine Fahrscheinpflicht. Ein Verkauf von Bustickets ist neben den Bussen nach wie vor auch an Fahrscheinautomaten sowie über die Verkaufsstelle am Stadtschloss möglich.

RhönEnergie-Kundenzentrum öffnet ab 2. Juni wieder

Betreffend ihres Kundenzentrums hat die RhönEnergie Fulda ebenfalls positive Nachrichten zu vermelden: Das Kundenzentrum, welches in der Löherstraße 52 angesiedelt ist, öffnet ab dem 2. Juni wieder.

Wie die RhönEnergie mitteilt, könnten Kunden nach telefonischer Voranmeldung unter der Nummer (0661) 12614 von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr persönlich im Kundenzentrum vorbeikommen.

Ein Betreten des Gebäudes ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung möglich und es gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. An einem Beratungsgespräch können auf Kundenseite derzeit maximal zwei Personen teilnehmen.

hoß, akh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema