Das Rosenbad in Fulda hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet. 
+
Das Rosenbad in Fulda hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet. 

Noch Tickets zu haben

Rosenbad Fulda: Ansturm zur Eröffnung bleibt aus - Fehler beim Kinderplanschbecken

  • Ann-Katrin Hahner
    VonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Zwei Tage früher als angekündigt ist das Rosenbad in Fulda am Samstag in die Corona-Freibadsaison 2021 gestartet. Zwar blieb der große Andrang trotz bester Temperaturen am Vormittag aus, für die „Stammschwimmer“ des Freibades kam die Eröffnung des Bades aber beinahe einem Befreiungsschlag gleich.

Fulda - „Danke für alles!“, sagt ein älterer Mann mit tropfender Schwimmkappe und Handtuch über der Schulter im Vorbeigehen und streckt die Hände gen Himmel. Sein Dank geht beim Corona-ReStart in Richtung von Michael Lipus, dem Betriebsleiter des Rosenbades in Fulda. „Ein Stammgast“, bemerkt Lipus.

Der Rosenbad-Betriebsleiter sitzt am Samstagvormittag im Außenbereich des Bistros und blickt zufrieden in Richtung der Becken, in denen die ersten Schwimmer aller Altersklassen bereits ihre Bahnen ziehen - und das obwohl die drei zur Verfügung stehenden Zeitfenster am Eröffnungstag nicht komplett ausgebucht sind.

Fuldaer Rosenbad: Zur Eröffnung bleibt der Ansturm aus

„Wir hatten bis jetzt etwa 240 Leute im Bad. Buchungen über das Online-System sind für den ganzen Tag etwa 600 eingegangen“, erklärt Lipus gegen 10.30 Uhr. Also genau so viele, wie für ein Zeitfenster aktuell im Rosenbad zugelassen sind. „Wir warten ab, was noch kommt. Aber die glücklichen Gesichter, die ich jetzt bei den Schwimmern - viele davon sind früher regelmäßig zu uns gekommen - gesehen habe, machen deutlich, wie wichtig die Freibaderöffnung den Leuten war.“

Eine ältere Frau habe ihm bereits am Morgen beispielsweise erzählt, dass sie ihren Enkel direkt angerufen und gebeten habe, ihr ein Online-Ticket zu buchen, als bekannt wurde, dass das Bad bereits am Samstag öffnet. „Sie hatte schon Angst, dass sie kein Ticket mehr bekommt, weil ihr Enkel wohl noch in der Schule war und sich nicht gleich darum kümmern konnte“, sagt Lipus.

Für den Samstag zumindest waren die Sorgen der Frau unbegründet. In den nächsten Tagen rechnet Lipus allerdings mit mehr Besuchern im Rosenbad. „Die Leute hat es vielleicht ein wenig irritiert, dass wir jetzt doch zwei Tage früher geöffnet haben. Aber das wird sich geben. Für viele ist der Besuch im Freibad eine Wohltat, eine Chance rauszukommen und ein Stücken Normalität zu genießen“, sagt er.

Je nachdem, wie sich die Regelungen des Landes Hessen bezüglich der Freibäder in den nächsten Wochen veränderten, könne man auch darüber nachdenken, mehr als 600 Besucher in einem Zeitfenster zuzulassen. Für einen Besuch spreche in jedem Fall, dass man sich in diesem Jahr deutlich freier bewegen könne, als noch im Corona-Sommer 2020.

Bilder: Eröffnung Fuldaer Rosenbad - Der Ansturm am Samstagvormittag blieb aus

Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.
Das Rosenbad hat am Samstag seine Pforten für Besucher geöffnet.  © Ann-Katrin Hahner

„Damals waren ja viele Bereiche abgesperrt. Die Rutsche und die Sprungtürme durfte man gar nicht betreten und auch einige Liegewiesen waren gesperrt“, erinnert sich Lipus. Das sei in diesem Jahr nicht der Fall. Auch die Kontrollen an den Becken entfielen in diesem Jahr.

Rosenbad Fulda: Planschbecken für Kinder hat doch geöffnet - Tickets gibt es online

Eine Sache muss Lipus zum Start in die Freibadsaison allerdings revidieren: In der Pressemitteilung zur Öffnung des Rosenbades hatte die RhönEnergie bekanntgegeben, dass das Kinder-Planschbecken nicht benutzt werden könne. „Da ist uns ein Fehler in der Mitteilung unterlaufen. Das Planschbecken ist in diesem Jahr, wie alle anderen Bereiche des Bades auch, geöffnet“, sagt Lipus.

Einige Eltern dürfte diese Meldung freuen, denn vor allem in den Sozialen Netzwerken herrschte Irritation darüber, warum in anderen Freibädern das Planschbecken geöffnet sei, ausgerechnet das Rosenbad jedoch auf den Spaß für die Kleinsten verzichtete. (Lesen Sie hier: Übersicht für Fulda und Osthessen - diese Freibäder haben trotz Corona geöffnet)

Tickets für einen Besuch im Rosenbad können bis zu drei Tage vorher online unter shop.schwimmbaeder-fulda.de gekauft werden. Der erste Zeitslot erstreckt sich von 9.00 bis 12.30 Uhr, der zweite Block, der sogenannte „Familienslot“ kann für 13.00 bis 17.30 Uhr gebucht werden. Von 18.00 bis 20.00 erhalten Besucher Einlass, die eines der Abendtickets erworben haben.

Das könnte Sie auch interessieren