10. bis 30. Juni

Fulda startet Mitmach-Aktion „Stadtradeln“ - Wegen Corona-Modus keine Team-Anmeldung

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Zum sechsten Mal ist die Stadt Fulda bei der bundesweiten Mitmachaktion „Stadtradeln“ mit von der Partie. Wie 2020 findet auch in diesem Jahr das Radel-Event aufgrund der Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie in einer reduzierten Form statt.

Fulda - Der Aktionszeitraum für das „Stadtradeln“ ist diesmal vom 10. Juni bis 30. Juni. Online-Anmeldungen sind ab sofort möglich, teilte die Stadt Fulda in einer Presseinformation mit. „Im Jahr 2020 haben wir bereits das Stadtradeln höchsterfolgreich unter Corona-Bedingungen durchgeführt“, wird Daniel Schreiner, Stadtbaurat und Umweltdezernent in Fulda, zitiert.

„287 Radbegeisterte radelten im individuellen Modus insgesamt 83.675 Kilometer“, so Schreiner. „Ich denke, diese Akzeptanz und das Mitmachen zeigt, dass auch das Format des individuellen Fahrens angenommen wird.“ Der Mitmach- und Klimagedanke stehe bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln im Vordergrund.

Fulda startet Mitmach-Aktion „Stadtradeln“ - wegen Corona keine Team-Anmeldung

Schreiner betont jedoch auch, dass die Faktoren wie Spaß, Gesundheit und Gemeinschaft bei diesem Event eine tragende Rolle spielen. „In der Vor-Corona-Zeit hatten wir unter anderem Teams, Schulklassen und eine erhöhte erradelte Kilometerstrecke“, erzählt der Stadtbaurat und Umweltdezernent.

In diesem Jahr bittet die Stadt Fulda von Team-Anmeldungen abzusehen. „Diese müssen gelöscht werden und nehmen bei der Verlosung nicht teil“, teilte die Stadt mit. „Jedoch bin ich unter den momentan herrschenden Bedingungen mit dem letztjährigen Zuspruch zum Stadtradeln sehr zufrieden und ich danke meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dieses Format fortentwickeln und sprichwörtlich am Leben halten“, erklärte Daniel Schreiner.

Infos zum „Stadtradeln“: So kann ich mitmachen

„Stadtradeln“ ist ein internationaler Wettbewerb, an dem Kommunen und Landkreise teilnehmen können. Ausgelobt wird der Wettbewerb schon zum zwölften Mal vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Diesem gehört Fulda bereits seit 1997 an. Den engagiertesten Kommunen winkt eine bundesweite Auszeichnung.

Im Internet unter www.stadtradeln.de/fulda kann sich ab sofort jeder individuell beim sogenannten „Offenen Team“ anmelden und die im Wettbewerbszeitraum geradelten Kilometer dann dort eintragen. Teilnehmen können alle Personen, die in Fulda leben oder arbeiten, eine Schule bzw. die Hochschule in Fulda besuchen oder einem Verein angehören, der in Fulda ansässig ist.

„Ich merke aus vielen Gesprächen, dass dem Stadtradeln sprichwörtlich entgegengefiebert wird und für viele das Mitmachen im Vordergrund steht“, so der Stadtbaurat und Umweltdezernent. In den letzten drei Juni-Wochen gilt es, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu sammeln.

Dabei wird jeder Kilometer gezählt, der auf Alltagswegen – dienstlich auch oder in der Freizeit - innerhalb oder außerhalb von Fulda mit dem Rad zurückgelegt wird. Auch diesmal gibt es einen zusätzlichen Anreiz: Unter allen aktiven Teilnehmenden des Wettbewerbs wird nach Ende des Stadtradelns ein Gutschein in Form eines Zuschusses für ein Fahrrad, Pedelec oder E-Bike in Höhe von 1000 Euro verlost.

Rubriklistenbild: © Stadt Fulda

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema