Bei der trend-messe, die zuletzt 2019 stattgefunden hat, sind auch Auszubildende und junge Gesellen im Einsatz.
+
Bei der trend-messe, die zuletzt 2019 stattgefunden hat, sind auch Auszubildende und junge Gesellen im Einsatz. (Archivfoto)

Große Ausstellung

Nach Corona-Pause und Insolvenz des Veranstalters: trend-messe soll im März 2022 in Fulda stattfinden

  • Volker Nies
    VonVolker Nies
    schließen

Peter Kinold (63) ist zupackend und fast so gut gelaunt wie vor der Corona-Krise. Der Erfinder der trend-messe in Fulda steckt schon mitten in den Planungen zur Messe 2022. Sie soll so groß wie die Vorgängermessen werden – mit zusätzlich vielen neuen Ideen.

Fulda - Vor gut einem Jahr war die Messegesellschaft von Peter Kinold und seiner Ehefrau Birgit eines der ersten Unternehmen, das die Corona-Pandemie umwarf. Für die von ihm organisierte trend-messe Mitte März 2020 war schon fast alles aufgebaut. Dann kamen die ersten Corona-Meldungen, im Kreis Fulda gab es die ersten zwei Fälle – und Kinold musste die Messe auf den dringenden Rat der Behörden absagen.

Wenige Tage später war auch von ihm organisierte Verbraucherschau „Passauer Frühling“ gestrichen – und Kinolds Ausstellungsgesellschaft meldete Insolvenz an – wie viele Messeveranstalter. „Fördermittel gab es noch nicht. Ich hatte unsere gesamte Altersvorsorge in neue Messetechnik investiert. Wir haben eine hohe sechsstellige Summe verloren“, erklärt Kinold. Die Frage, ob Aussteller ein Recht auf die Rückzahlung von bereits bezahlten Standgebühren haben, klären derzeit die Gerichte. (Lesen Sie hier: trend-messe in Fulda hätte nicht abgesagt werden müssen)

Corona in Fulda: trend-messe kommt wieder - Das soll sich ändern

„Die Auswirkungen für uns waren und sind schlimm. Aber man muss für sich irgendwann den Schlussstrich ziehen. Das habe ich getan. Ich blicke jetzt nach vorn.“ Besonders gern blickt Kinold auf die trend-messe im März 2022, nachdem die trend-messe 2021 schon frühzeitig abgesagt worden war.

Peter Kinold hat schon genaue Pläne für den Aufbau der trend-Messe im März 2022.

Veranstalter bleibt die Kreishandwerkerschaft. Ausgerichtet wird die Messe aber nun von der K&K Messen und Veranstaltungen GmbH mit Sitz in Wendelstein bei Nürnberg. „Die Kollegen von K&K kenne ich schon sehr lange. Bei ihnen ist die trend-messe in guten Händen. Sie glauben an den Standort Fulda und sehen in der trend-messe mit ihrem Konzept eine gute Zukunft“, sagt Kinold. Für K&K ist Kinold als Berater tätig. An Bord bei der Vorbereitung ist auch Kinolds früherer Projektleiterin Brigitte Schlottig. Sie ist bei K&K angestellt.

„90 Prozent der früheren Aussteller wollen wieder mitmachen. Das freut mich, und das macht Mut“, sagt Kinold. Er hatte mit der Kreishandwerkerschaft auch in der Corona-Zeit immer in Kontakt gestanden. Gemeinsames Ziel war, die Messe wieder aufleben zu lassen, sobald das möglich ist. Die Aussichten für das Frühjahr 2022 sind nun gut.

trend-messe in Fulda: 90 Prozent der Aussteller wieder dabei

Die trend-messe 2022 ist im Wesentlichen so konzipiert wie ihre Vorgänger. Sie ist eine vier Tage dauernde Leistungsschau des regionalen Handwerks – und sie ist eine Plattform, bei der das Handwerk mit lebenden Werkstätten um Nachwuchs wirbt. Das Handwerk werde sich aber viel moderner und viel digitaler präsentieren.

Reaktion

Die trend-messe kommt zurück. Diese Nachricht erfreut Gabriele Leipold, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft, Fulda: „Wir brauchen jetzt einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft, wir wünschen uns wieder Normalität. Die Pläne für die trend-messe 2022 stehen für beides – für Zuversicht und Normalität.“

Von vielen Unternehmen innerhalb und außerhalb des Handwerks habe sie gehört, dass es Zeit werde für die nächste trend-messe. Die Messen im vergangenen und in diesem Jahr waren wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Die Geschäftsführerin sagt, sie hoffe sehr, dass das Virus bei den Planungen für das nächste Frühjahr keinen Strich durch die Rechnung mache.

„Die trend-messe war immer ein wichtiges Ereignis für das Handwerk und für die gesamte Region. Das wird im März 2022 sicher wieder so sein. Wir freuen uns sehr, und wir sind sehr gespannt. Es wird sicher ein tolles Ereignis“, sagt Leipold.

Neu ist auch der Aufbau. Die trend-messe wird sich mit der auf dem Fuldaer Messegelände nachfolgenden Messe Rettmobil absprechen, so dass möglichst viele Hallen von beiden Ausstellungen genutzt werden können und sich auch andere Synergien ergeben. „Diese Absprachen waren in der Vergangenheit nicht möglich“, berichtet Kinold.

Video: Corona regional - Das Update für Hessen

Bei der Messe 2022 soll erstmals das Thema Caravans, Camping und Zubehör präsentiert werden. Größer als bisher werden auch die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sowie die Frage des Wohnens im Alter behandelt. Der Grillbereich hingegen soll kleiner als in den Vorjahren ausfallen.

Die Kreishandwerkerschaft überlegt noch, wie sie bei der Messe besonders herausstellen kann, dass das Handwerk auch Frauen viele Perspektiven bietet. Im Gegensatz dazu soll der Innovationspreis im Handwerk 2022 nicht ausgeschrieben werden, weil das Handwerk derzeit im Tagesgeschäft voll ausgelastet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema