So darf die Weihnachtsfeier im Corona-Jahr 2020 nicht aussehen. Alternativen sind gefragt.
+
So darf die Weihnachtsfeier im Corona-Jahr 2020 nicht aussehen. Alternativen sind gefragt.

Fünf Tipps

Corona: Alternativen zur Weihnachtsfeier – Ein steuerfreier Bonus von bis zu 1500 Euro ist drin

  • Walter Kreuzer
    vonWalter Kreuzer
    schließen

Alle Jahre wieder – gibt es eine Weihnachtsfeier. In vielen Betrieben sind sie eine langjährige Tradition. Wegen Corona ist das besinnliche Treiben auf Unternehmenskosten nicht möglich. Gefragt ist Fantasie bei der Suche nach Alternativen.

Fulda - Weihnachtsfeiern fördern das Gemeinschaftsgefühl unter den Mitarbeitern und dienen der Identifikation mit der Firma. So kann es unterhaltsam sein, die Kollegen oder Chefs mal privat zu erleben. Letztere nutzen den lockeren Rahmen gerne, ihren Teams für die im zu Ende gehenden Jahr geleistete Arbeit zu danken.

Weihnachtsfeier in Corona-Zeiten: Fünf Tipps für Alternativen – steuerfreier 1500 Euro Bonus

Daher ist es schon paradox, dass die Weihnachtsfeiern ausgerechnet 2020 nicht im gewohnten Maße möglich sein dürfte. In einem Jahr also, das Arbeitnehmer wie Firmen vor besondere Corona-Herausforderungen stellte. Vernünftige Planungen sind angesichts des Lockdowns und der nur mäßigen Hoffnung auf eine grundlegende Veränderung im Dezember kaum möglich.

„Ich kann es nicht verantworten, dass die Mitarbeiter bei der Feier nebeneinander sitzen und sich vielleicht anstecken“, meinte der Geschäftsführer eines Unternehmens, der die Tendenz zur Absage der Weihnachtsfeier firmenintern noch nicht kommuniziert hat und längst nicht der einzige Manager mit dieser Corona-Einschätzung ist. 

„Wir haben angesichts der aktuellen Lage diesmal keine Weihnachtsfeier für unsere 400 Mitarbeiter geplant“, sagt Michael Heim, Betriebsratsvorsitzender bei Knaus Tabbert in Mottgers. „Eventuell werden wir alle in der Kantine zum Essen einladen. Es wird aber auf jeden Fall einen Weihnachtsbaum in der Kantine geben – und vielleicht auch kleine Präsente.“

„Unsere legendären Weihnachtsfeiern gingen immer bis in die Morgenstunden. Hier am Standort Fulda mit 1500 Mitarbeitern haben wir immer ins Esperanto eingeladen. Bei Live-Musik feierten da jeweils um die 1200 Gäste“, berichtet Edag-Pressesprecher Christoph Horvath. „Das ist unter Coronabedingungen mit einem entsprechenden Hygienekonzept nicht umzusetzen. Daher werden wir dieses Jahr damit aussetzen.“

Video: Wegen Corona: Fallen die Weihnachtsfeiern bei Firmen aus?

Bei der Edag wird es am 18. Dezember ein digitales Livestream-Trostpflaster in Form des Edag-Christmas-Radios für alle deutschen Standorte geben. Anstelle eines Beisammenseins in besinnlicher oder feucht-fröhlicher Runde rücken wie bei der Edag in Coronazeiten Alternativen in den Fokus. Mit etwas Fantasie lassen sich solche finden – auch dank fortschreitender digitaler Möglichkeiten.

Fünf Tipps für Weihnachtsfeiern in Corona-Zeiten:

1. Dezentral: Feiern in kleinen Einheiten sind angesichts der ungewissen Rahmenbedingungen besser machbar. Warum nicht statt einer großen mehrere kleine Weihnachtsfeiern organisieren? „Zum Beispiel in den einzelnen Abteilungen. Finden diese Feiern gleichzeitig statt, lassen sie sich miteinander digital vernetzen – Begrüßungsansprache des Chefs und späteres Zuwinken eingeschlossen“, heißt es in der Oktoberausgabe von „Wirtschaftsraum Hanau-Kinzigtal“, der Zeitschrift der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern

2. Autokino privat: Es ist fraglich, ob Kinos und Museen im Dezember zu ihren normalen Öffnungszeiten zurückkehren dürfen. Vielleicht lassen es die Vorgaben aber zu, diese Standorte für geschlossene Gesellschaften zu vermieten – etwa Betriebe oder Abteilungen, deren Mitarbeiter auch in Coronazeiten in persönlichem Kontakt stehen. Oder aber man organisiert ein Autokino auf dem Betriebsgelände – Social Distancing ist gewahrt und es gibt doch ein Gemeinschaftserlebnis.

3. Virtuelles Event: Wie wäre es mit einem Cocktailabend, einem Kochkurs, einer Comedyshow oder einem Biertasting im Rahmen der Weihnachtsfeier? Geht nicht wegen Corona? Doch. Alles virtuell per Videokonferenz und mit den entsprechenden Vorbereitungen, so dass jeder Mitarbeiter mit dem gebotenen Social Distancing teilnehmen kann. 

Video: Weihnachtsfeier trotz Corona?

4. Steuerfreier Bonus: Arbeitgeber können ihren Beschäftigten in diesem Corona-Jahr steuerfrei einen Betrag von bis zu 1500 Euro auszahlen oder als Sachleistungen gewähren – unabhängig davon, ob zusätzlich eine Weihnachtsfeier stattfindet oder nicht. „Da bieten sich steuerfreie oder steuerbegünstigte Sachbezüge und Aufmerksamkeiten wie Tankgutscheine, Kinderbetreuung, Jobticket, Gesundheitskurse oder Dienstfahrräder an“, sagt Hermann Vogt, Justiziar und stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda.

5. Gutschein: Die Lieblingsgaststätte für die Weihnachtsfeier hat wegen Corona geschlossen? Wie wäre es mit Gutscheinen für die Mitarbeiter, die bei der Feier dabei gewesen wären? Dieser kann dann vor Ort eingelöst werden. Davon haben alle Beteiligten etwas. Logistikunternehmer Volker Bäuml aus dem Schlitz-Rimbach zum Beispiel ruft die Unternehmen der Burgenstadt auf, ihren Mitarbeitern Gutscheine der örtlichen Restaurants zu schenken.

Der in Hamburg lebende gebürtige Eichenzeller David Bernhard rief mit einigen Partnern die Internet-Plattform paynoweatlater.de – deutsch: zahle jetzt, esse später – ins Leben. „Wir bieten Firmen die Möglichkeit, nach ihrem Wunsch gestaltete Gutscheine als Ersatz für eine Weihnachtsfeier zu schenken. Diese können dann bei den Gastronomen auf unserer Plattform eingelöst werden. Allein aus dem Raum Fulda sind es etwa 20“, sagt David Bernhard.

Seit dem ersten Lockdown hätten bundesweit etwa 1200 Gaststätten mit der Plattform, die ohne Gewinnabsicht geführt werde, Umsätze von 1,2 Millionen Euro generiert. Darunter auch das Restaurant Kneshecke. Inhaber Michael Glas sagt: „Das ist eine gute Idee. Sollte eine Weihnachtsfeier doch stattfinden können, kann der Gutschein auch dabei eingelöst werden.“ Viele Wirte erwirtschaften einen Großteil ihres Jahresumsatzes in der Adventszeit. Ihnen hilft die Gutschein-Plattform zumindest etwas.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema