Trotz der steigenden Corona-Inzidenzen hält die Kultusministerkonferenz an den Abiturprüfungen 2021 fest.
+
Trotz der steigenden Corona-Inzidenzen hält die Kultusministerkonferenz an den Abiturprüfungen 2021 fest.

GEW fordert Aussetzung

Abitur trotz Corona: Kultusminister halten an Prüfungen fest - Vorschlag der Gewerkschaft stößt in Fulda auf Kritik

  • Daniel Krenzer
    vonDaniel Krenzer
    schließen

Die Abiturprüfungen sollen in diesem Jahr wohl wie geplant stattfinden. Zuletzt war eine Diskussion entbrannt, ob sie nicht aufgrund der Corona-Lage abgesagt werden müssten.

Wiesbaden/Fulda - Alexander Lorz (CDU), Kultusminister in Hessen, sagte, die Kultusministerkonferenz gehe davon aus, dass die Abiturprüfungen in diesem Jahr überall stattfänden. Eine Absage von Prüfungen wäre nach seinen Worten zum Nachteil der Schüler. „Sie würde den Jugendlichen fürs Leben einen Malus mitgeben. Das wären für immer diejenigen, die das Corona-Notabitur gemacht hätten.“ Alle sollten später stolz sagen können: „Ich habe ein ganz reguläres Abitur geschrieben wie alle anderen auch – und das noch unter Pandemiebedingungen.“

Das bayerische Kultusministerium sieht trotz der coronabedingten Einschränkungen des Unterrichts ebenfalls keine Notwendigkeit, die Abiturprüfungen ausfallen zu lassen. „Das Abitur 2021 findet in Bayern wie angekündigt statt“, betonte ein Sprecher in München.

Abitur trotz Corona: Hessens Kultusminister Alexander Lorz will Prüfungen nicht absagen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) war am Vortag bereits auf Bundesebene auf ablehnende Reaktionen gestoßen. GEW-Chefin Marlis Tepe hatte gesagt: „Sollte das Infektionsgeschehen so dramatisch ansteigen, wie die dritte Welle in anderen europäischen Nachbarstaaten befürchten lässt, müssen die Länder flexibel reagieren und von Prüfungen absehen“.

„Der GEW-Vorschlag einer eventuellen Aussetzung aller Abschlussprüfungen ist wohlfeil und nicht wirklich reflektiert“, stellt auch Reinhard Schwab aus Fulda, Vorsitzender des Hessischen Philologenverbandes und pensionierter Lehrer, fest. „Dass man bei der Prüfungsgestaltung Rücksichten nimmt, ist selbstverständlich. Das Aussetzen der Prüfungen wäre allerdings die falsche Lösung und könnte das Gesamtergebnis beeinträchtigen“, schreibt Schwab.

Ohne Abschlussprüfungen sei zunächst einmal der Wert des Abiturs beschädigt. Des Weiteren nehme man den Prüflingen die Möglichkeit der Selbsterfahrung bei den Prüfungsvorbereitungen, die im Übrigen weit fortgeschritten sind, sowie die in der Prüfungssituation, was für ihren zukünftigen Bildungs- und Berufsweg nicht unerheblich sei. Seit Anfang Februar sind die Abschlussklassen in Hessen wieder im Präsenzunterricht.

Video: GEW fordert, Abiturprüfungen wegen Corona notfalls ausfallen zu lassen

„Entscheidend ist, dass der Infektionsschutz gewährleistet ist, also allen beteiligten Lehrkräften Impfangebote gemacht werden, Schnelltests für die Prüflinge vor Einstieg in die Prüfung zur Verfügung stehen und ausreichend Abstand in einem gut belüftbaren Prüfungsraum garantiert ist“, sagt Schwab. Nach den Osterferien plant das Land Hessen flächendeckende Schnelltest in Schulen, am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Schlüchtern wurde das im Pilotprojekt bereits erprobt. Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, müssen Abitur-Prüflinge in Hessen Masken* tragen. Und: Es gibt Extra-Pausen.

Abitur in Zeiten von Corona: 11.000 Schüler in Hessen in Osterferien-Lerncamps

In Hessen sind am Dienstag mehr als 200 Schulen mit rund 11.000 Schülerinnen und Schülern in die Lerncamps gestartet, um verpassten Lernstoff nachzuholen. „Die Lerncamps in den Osterferien sind einer von vielen Bausteinen in unseren Anstrengungen, den durch Schulschließungen verpassten Unterrichtsstoff zu kompensieren. Dafür ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen auch innerhalb der Ferien freiwillige Lernangebote zu unterbreiten. Neben diesem Angebot arbeiten wir an vielen weiteren Maßnahmen, Initiativen und Kooperationen, die noch folgen werden“, erklärte Kultusminister Lorz. *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema