Das Freibad in Wüstensachsen soll geöffnet werden, sobald die Bauarbeiten abgeschlossen sind. Geplant ist Mitte Juni.
+
Das Freibad in Wüstensachsen soll geöffnet werden, sobald die Bauarbeiten abgeschlossen sind und Corona es zulässt. Geplant ist Mitte Juni.

Bauarbeiten im Gang

Trotz Corona: Alle drei Freibäder im Ulstertal in der Rhön wollen im Sommer öffnen

  • Rainer Ickler
    vonRainer Ickler
    schließen

Die drei Freibäder im Ulstertal sollen in diesem Jahr geöffnet werden, sobald die Corona-Pandemie es zulässt. Da sind sich die drei Ulstertal-Bürgermeister einig. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. 

Rhön - Das Ehrenberger Freibad in Wüstensachsen soll auch in diesem Jahr wieder öffnen. Angedacht ist der 11. oder 12. Juni, falls es aufgrund der Corona-Pandemie möglich sein sollte.

Schon im vergangenen Jahr gehörte das kleine Freibad zu den wenigen Einrichtungen im Landkreis Fulda, die trotz der Pandemie geöffnet hatten. Die Erfahrungen seien gut gewesen und die Besucher dankbar, erklärte der Ehrenberger Bürgermeister Peter Kirchner (parteiunabhängig). Eigentlich sollten schon Ende Mai die Pforten der Badeanstalt geöffnet werden. Doch wegen der anstehenden Bauarbeiten und natürlich der Pandemie musste dieser Termin zwei Wochen nach hinten verlegt werden, erklärte Kirchner den Gemeindevertretern. (Lesen Sie hier: Corona-Inzidenz in Fulda zu hoch: Rosenbad muss Öffnung verschieben)

Trotz Corona: Alle Freibäder im Ulstertal wollen in diesem Sommer öffnen

Denn Ehrenberg bekommt aus dem SWIM-Programm des Landes Hessen rund 70.000 Euro. Mit dem Geld soll die Einrichtung auf Vordermann gebracht werden. Die Gemeinde stockt diesen Betrag um 45.000 Euro auf. Mit den Mitteln wird das Dach saniert. Dort werden die mehr als 50 Jahre alten Eternitplatten erneuert. Zudem wird der Eingangsbereich barrierefrei gestaltet. Erst nach Ende der Saison werden die Folienabdeckung für das Becken und eine Absorber-Anlage auf dem Dach installiert. Damit sollen 70 Prozent der Energiekosten eingespart werden. Auch das Freibad Bieberstein wird in diesem Jahr grundlegend saniert.

Nachdem die Eintrittspreise zwölf Jahre stabil geblieben sind, werden sie in diesem Jahr um 50 Cent erhöht. Erwachsene zahlen dann drei Euro, Kinder, Jugendliche und Schwerbehinderte zwei Euro, berichtete Kirchner.

Freibadsaison im Ulstertal: In der Ulsterwelle in Hilders werden gerade die Außenbecken befüllt

„Unser Ziel ist es, Mitte Juni die Ulsterwelle zu öffnen“, sagt der Hilderser Bürgermeister Ronny Lars Günkel (CWE). Nachdem Sanierungs- und Wartungsarbeiten in den vergangenen Wochen durchgeführt wurden, werde jetzt das Außenbecken befüllt. Danach folgt das Becken des Hallenbades. „Nach diesen Vorarbeiten können wir flexibel und schnell reagieren, wenn es wieder möglich sein wird, die Bäder zu besuchen“, so Günkel.

In den Startlöchern steht auch Tann, wenn es um die Öffnung des Gerieth-Bades geht. Bürgermeister Mario Dänner (parteilos) erklärt, dass gegenwärtig Instandsetzungsarbeiten vorgenommen werden, um das Bad für die Besucher herzurichten. Es müsse viel überprüft werden. Denn in Tann war das Freibad im vergangenen Sommer nicht geöffnet. „Realistisch sind wir in der ersten oder zweiten Juni-Woche so weit“, sagt er. Bis dahin müsse ein Hygiene-Konzept erarbeitet werden. Mit im Boot bei allen Arbeiten ist der Förderverein, der beimBetrieb des Bades eine große Rolle spielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema