Bild vom Fuldaer Schützenfest
+
Die Fuldaer müssen in diesem Jahr auch auf ihr geliebtes Schützenfest verzichten. (Archivbild)

Zu hohe Kosten

Absage wegen Corona-Vorgaben: Schützenfest in Fulda fällt auch 2021 ins Wasser

Das Schützenfest in Fulda findet auch in diesem Jahr nicht statt. Das Coronavirus zwingt die Veranstalter zu diesem Schritt. Die Kosten wären zu hoch gewesen, berichtet Heiner Distel gegenüber unserer Zeitung.

Fulda - Das Schützen- und Volksfest in Fulda wurde in diesem Jahr von Veranstalter Heiner Distel abgesagt. Wie er in einem Gespräch mit unserer Zeitung bestätigt, wäre der Aufwand, der wegen der Corona-Regeln hätte betrieben werden müssen, zu groß gewesen. „Wir haben gehofft, dass es stattindet und bis vor zehn Tagen auch noch geplant“, sagt Distel.

Die Entscheidung, das Fest nun doch abzusagen, sei schwer gewesen: „Wir haben viel Arbeit hineingesteckt, es ist einfach frustrierend, dass es nicht stattfinden kann.“ Laut seinen Aussagen hätte sich das vom Kostenaufwand nicht rentiert. Durch die Corona-Auflagen hätten an jedem Eingang Kontrollen stattfinden müssen, wodurch pro Eingang vier Wachleute hätten eingestellt werden müssen. Dazu das Desinfizieren der Toiletten und Geräte. „Es hätte unsere finanziellen Rahmenbedingungen gesprengt“, beschreibt er. Auch wenn die Veranstaltung 20 Tage gedauert hätte, hätte es sich finanziell nicht gelohnt.

Corona: Schützenfest in Fulda fällt auch 2021 ins Wasser

Trotz der Absage blickt er zuversichtlich in die Zukunft: „Wir gehen davon aus, dass wir es im nächsten Jahr durchführen können. Allerdings müssen wir die Veranstaltung neu ausschreiben und ein neues Verfahren einleiten. Wir müssen wieder von vorne anfangen“, erklärt Distel. Resignieren werde er nicht, das hat er bereits gesagt.

„Es tut uns für alle Mitarbeiter, vor allem aber für die Fuldaer sehr Leid. Wir haben großes Mitgefühl und viel Zuspruch erfahren. Das freut uns natürlich“, sagt er. Im September könnten kleinere Veranstaltungen in der Innenstadt stattfinden. Das müsse allerdings noch endgültig geklärt werden, sagt er.

Schützenfest in Fulda fällt wegen Corona aus - Veranstalter habe viel Zuspruch erfahren

Das Fuldaer Schützenfest ist nicht das einzige Volksfest, was abgesagt werden muss. Bis auf das Lullusfest in Bad Hersfeld wurden bereits alle Volksfeste abgesagt, an denen Distel beteiligt gewesen wäre. Die Familie Distel betreibt das Schützen- und Volksfest in Fulda seit 1948. Bereits im vergangenen Jahr war es abgesagt worden.

Veranstalter Distel wird beim Nachrichtenportal Osthessen-News mit den Worten zitiert: „Es macht uns alle sehr traurig, aber mit den jetzigen Auflagen sehen wir uns nicht in der Lage, dieses Fest stemmen zu können.“ Laut Distel ist die Entscheidung, das Schützenfest auch in diesem Jahr ausfallen zu lassen, gemeinsam mit der Stadt Fulda getroffen worden. Nachdem erst am Montag das Programm der großen Kulturreihe „Fulda.Findet.Stadt“ vorgestellt worden ist, gibt es nun die Absage einer Großveranstaltung in Fulda. (lwe, zen)

Das könnte Sie auch interessieren