Das Spiegelkabinett im Fuldaer Stadtschloss mit seinen 420 Spiegeln ist Teil eines virtuellen 3D-Rundgangs durch die historischen Räume.
+
Das Spiegelkabinett im Fuldaer Stadtschloss mit seinen 420 Spiegeln ist Teil eines virtuellen 3D-Rundgangs durch die historischen Räume.

Barocke Schausäle

Wegen Corona: Stadt bietet virtuellen 3D-Rundgang durch historische Räume des Stadtschlosses an

Wegen der Corona-Beschränkungen sind die historischen Räume im Fuldaer Stadtschloss für Besucher geschlossen. Ersatz bietet jetzt immerhin ein 3D-Rundgang durch die Räume auf der Internetseite des Museums.

Fulda - Dr. Frank Verse, Leiter des Vonderau-Museums in Fulda und gleichzeitig verantwortlich für die musealen Räume im Stadtschloss, freut sich, dass so trotz der anhaltenden Corona-Pandemie alle Interessierten die Möglichkeit haben, die barocken Schausäle zu besichtigen.

Er betont: „Der 3D-Rundgang ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern nicht nur einen Blick in die Spiegelsäle mit ihren wertvollen Gemälden und kostbaren Wandbehängen, sondern auch Gelegenheit, in Ruhe ausgewählte Stücke der umfangreichen Porzellansammlungen zu betrachten.“ Seit dem 29. März sind die Museen der Stadt Fulda wieder geschlossen.

Wegen Corona: Stadt Fulda bietet virtuellen 3D-Rundgang durch Stadtschloss an

Ganz nach individuellem Interesse und im eigenen Tempo können sich die Nutzer des digitalen Angebots durch die musealen Räume im südlichen Ehrenhofflügel klicken, die ihren Namen Spiegelsäle der reichen Ausstattung an Spiegeln verdanken, erläutert die Stadt Fulda in einer Pressemitteilung.

Die Abfolge an Privat- und Repräsentationsräumen war einst fürstliche Wohnung, wurde um 1730 eingerichtet und nach 1756 im Rokoko-Stil umgestaltet. Besucher betreten zunächst den Dalbergsaal, der dem Fürsten und seinen Gästen als Speisezimmer diente. Es folgen das Dianazimmer (Blaues Zimmer) als Audienzzimmer, das fürstliche Schlafzimmer, das Spiegelkabinett mit seinen 420 Spiegeln, sowie das Arbeitszimmer.

Virtuelle Schlossführung: Rokoko-Räume der Fuldaer Fürstbischöfe mit Spiegelkabinett

Zwei weitere Räume zeigen ausgewählte Beispiele aus der Fuldaer Fayence- und Porzellanmanufaktur. Wer sich virtuell auf Entdeckungsreise in die fürstliche Wohnwelt des Barockzeitalters in Fulda begeben möchte, findet den entsprechenden Link dazu auf der Homepage des Vonderau-Museums: fulda.de/kultur-freizeit/vonderau-museum/das-museum (sko)

Das könnte Sie auch interessieren