Die Gottesdienste im Fuldaer Dom fallen bis zum Samstag, 17. April, aus.
+
Die Gottesdienste im Fuldaer Dom fallen bis zum Samstag, 17. April, aus.

Aus Vorsicht Zwangspause

Corona-Verdachtsfall: Im Fuldaer Dom finden bis Samstag keine Gottesdienste statt

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

Wegen eines Corona-Verdachtsfalls sind seit Sonntag alle Gottesdienste im Fuldaer Dom bis abgesagt worden. Die Zwangspause soll bis einschließlich Samstag, 17. April, gelten. Darauf weist die Innenstadtpfarrei in einem Aushang am Eingang der Kathedrale und im Internet hin.

Fulda - Eigentlich hätte am Sonntag um 10 Uhr Bischof em. Heinz Josef Algermissen ein Kathedralamt zum Weißen Sonntag - vielerorts wurden Kommunion und Konfirmation wegen Corona verschoben - feiern sollen. Doch daraus wurde nichts: Denn die Messe im Dom in Fulda wurde ebenso wie alle weiteren geplanten Gottesdienste der laufenden Woche abgesagt, weil im Bereich des Dompersonals sich möglicherweise jemand mit dem Corona infiziert hat. (Mit unserem Corona-Ticker für Fulda behalten Sie den Überblick.)

Dies sei am Samstag bekanntgeworden, berichtete Stadtpfarrer Stefan Buß am Sonntag bei einem Telefonat mit der Redaktion. Daraufhin habe sich Domdechant Prof. Dr. Werner Kathrein als der für den Dom in Fulda zuständige Mann entschieden, alle Gottesdienste abzusagen.

Corona-Verdachtsfall: Im Dom in Fulda entfallen alle Gottesdienste

„Als Vorsichtsmaßnahme: Wegen eines Verdachtsfalls im Bereich des Personals finden im Dom bis zum 17. 04. vorerst keine Hl. Messen statt“, heißt es auf dem Aushang. Man wolle ganz bewusst auf der sicheren Seite sein und habe sich für eine „selbst auferlegte Quarantäne“ entschieden, noch bevor es ein Corona-Testergebnis gebe. Ziel sei es, möglichst jede Übertragung des Coronavirus‘ zu verhindern, erläuterte der Stadtpfarrer. Domdechant Kathrein war zunächst nicht zu erreichen.

In der kommenden Woche werden die eigentlich für den Fuldaer Dom geplanten Kapitelmessen, die um sieben Uhr beginnen, in die benachbarte Michaelskirche verlegt. Die weiteren regulär für den Dom geplanten Messfeiern werden bis zum Samstag in die Stadtpfarrkirche verlegt, erläuterte Buß.

Die Zwangspause betrifft lediglich die Gottesdienste im Dom – das Gotteshaus kann derzeit aber weiterhin besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren