Auch Bischof Michael Gerber gab bei der alternativen Caritas-Weihnachtsfeier für Obdachlose in Fulda Geschenketüten aus.
+
Auch Bischof Michael Gerber gab bei der alternativen Caritas-Weihnachtsfeier für Obdachlose in Fulda Geschenketüten aus.

Bischof Gerber hilft mit

Food-Truck-Lösung unter Corona-Regeln: Caritas lässt Weihnachtsfeier für Obdachlose nicht ausfallen

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Caritas Fulda die traditionelle Weihnachtsfeier am Heiligen Abend für Alleinstehende, Obdachlose und Nichtsesshafte nicht wie gewohnt durchführen. Das Gemeinschaftsprojekt musste aber dank einer kreativen Food-Truck-Lösung nicht ausfallen.

Fulda - Der Caritasverband sowie die Innenstadtpfarrei hatten kurzerhand zur 35. Weihnachtsfeier auf den Hof der Caritas eingeladen. Dank eines detaillierten Hygiene- und Durchführungskonzepts konnte die Feier realisiert werden, sagte Susanne Saradj, Geschäftsführerin des Regionalverbandes und Hauptverantwortliche.

So wurden die Namen der Besucher registriert, die Abstände mussten eingehalten werden sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Zudem mussten am Eingang die Hände desinfiziert werden, und es gab eine strikte Wegeführung auf dem Hof, auf dem auch ein separater Ausgang vorhanden war.

Die Ausgabe an die Gäste erfolgte bei regnerischem Wetter in drei Zeitzonen zwischen 11 und 14 Uhr. Die Caritas-Mitarbeiterschaft hatten 150 Geschenktüten mit abgepackter Ware wie Christstollen, Lebkuchen, Süßigkeiten, Nüssen, Kaffee,  Hygieneartikel und Strickware gepackt. Zusätzlich gab es Einkaufsgutscheine, Erbsensuppe und Wurst im Glas eingeschweißte Brötchen und Pfefferbeißer sowie alkoholfreie Getränke.

An zwei Ausgabestellen gab es je eine Geschenketüte, am Caritas-Hot-Truck von Nelles-Catering, der schon seit dem 30. November in Fulda unterwegs ist, ein warmes Essen aus Gulasch, Kartoffeln und Rotkohl der Fuldaer Metzgerei Schneider, das eingeschweißt wurde, da ein Verzehr auf dem Gelände verboten war. An der vierten getrennten Ausgabestelle konnte sich jeder Gast ein Getränk mitnehmen.

Auch Bischof Michael Gerber gab Geschenketüten aus. Er sagte, dass er es sehr bedauere, dass die Weihnachtsfeier nicht habe stattfinden können. Die Besucher seien sehr dankbar für diese Hilfe der Caritas, sagte der Bischof. Neben der Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer waren auch Generalvikar Christof Steiner, Innenstadtpfarrer Stefan Buß sowie Caritasdirektor Dr. Markus Juch und Vorstandsmitglied Ansgar Erb gekommen. (sar)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema