Elmar (links) und Carolin Zuspann (rechts) verwöhnen seit Donnerstag die Gäste im neuen Pop-Up-Store Schnittchen und Co.
+
Elmar (links) und Carolin Zuspann (rechts) wollen seit Donnerstag die Gäste im neuen Pop-Up-Store Schnittchen und Co. verwöhnen.

Neues Take-Away-Angebot

Zweiter Corona-Welle zum Trotz: Pop-Up-Store Schnittchen und Co. öffnet in Fuldas Innenstadt

  • Ann-Katrin Hahner
    vonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Der zweite Corona-Lockdown hat in der vergangenen Woche vielen Restaurants, Kneipen und Cafés sowie ihren Konzepten einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Hünfelder Gastronomen-Familie Zuspann wollte dem etwas entgegensetzen - und hat am Donnerstag einen Pop-Up-Store eröffnet.

Fulda - Wie der Name schon sagt, werden bei Schnittchen und Co. hauptsächlich Schnittchen mit Fleisch, Wurst und Käse aber auch mit veganen Belägen und - passend zu Senior-Chef Elmar Zuspanns früherer Karriere als Smutje auf der SSS Gorch Fock - Fisch und Krustentieren angeboten. Ein wöchentlich wechselndes Tagesgericht - in der Eröffnungswoche Zuspanns Leibspeise Labskaus - und Desserts wie „Sylter Luft“ runden das Angebot des Stores ab. „Die Gerichte sind lecker, bodenständig und ganz frisch“, fasst Carolin Zuspann zusammen.

Auf Gäste warten neben den Tagesgerichten leckere Schnittchen zum Mitnehmen.

Pop-Up-Store Schnittchen und Co. feiert Eröffnung in Fulda

Im Laden „Bubble Tea“ in der Straße Peterstor 3 wird der Store zunächst für zwei Monate, also November und Dezember, seine Pforten öffnen. Die Schnittchen und Tagesgerichte werden laut der Betreiber zum Mitnehmen angeboten, so dass die Speisen, für die Elmar Zuspann selbst hinter dem Herd steht, unterwegs, zu Hause oder im Büro genossen werden können.

Wie Carolin Zuspann berichtet, hätten viel Spaß und Spontaneität bei den kurzfristigen Planungen für den Pop-Up-Store in Fulda eine Rolle gespielt. Die Idee für Schnittchen und Co. sei den Gastronomen nämlich am 29. Oktober gekommen - genau sieben Tage vor der Eröffnung des Stores.

Seit dem Soft-Opening am Donnerstag haben schon einige Kunden dem Pop-Up-Store einen Besuch abgestattet.

Schnittchen und Co. erwartet Gäste aus Fuldas Kochszene

Als Vorlage für das Logo des neuen kulinarischen Angebots - einen bärtigen Seebären - stand übrigens Elmar Zuspann selbst Pate. „Ein Seemann trotzt den Wellen, dem Sturm und kämpft gegen einen Untergang“, erklärt Tochter Carolin den Gedanken hinter der Logo-Wahl in Corona-Zeiten.

In den kommenden Wochen erwarten Gäste aber nicht nur Kreationen des Zuspann à la carte-Teams, sondern auch Besuche von zwei bekannten Gesichtern aus Fuldas Kochszene: Unter anderem haben sich laut Carolin Zuspann bereits Volker Elm und „The Taste“-Kandidatin Lea Stier für ein kulinarisches Stelldichein bei Schnittchen und Co. angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema