Das Foto zeigt den Regiomarkt aus dem Jahr 2019. (Archivfoto)
+
Der Regiomarkt auf der Pauluspromenade soll in Corona-Zeiten, wenn auch in abgespeckter Form, stattfinden. (Archivfoto)

Statt Genussfestival

Genusswochen und Regiomarkt auf der Pauluspromenade: Jetzt steht fest, wer wann kocht

  • Selina Eckstein
    vonSelina Eckstein
    schließen

Auf der Pauluspromenade in Fulda wird es vom 30. Juli bis zum 30. August wieder ein besonderes kulinarisches Angebot geben. Ein Regiomarkt sowie Genusswochen werden - unter Einhaltung der Hygieneregeln - stattfinden, gab die Stadt bekannt. Jetzt steht fest, wer wann kocht.

  • Nach der Absage des Musical-Sommers und des Schützenfestes, finden auf der Pauluspromenade die Genusswochen und der Regiomarkt statt.
  • Die Attraktivität der Stadt Fulda soll durch die Genusswochen und den Regiomarkt in Corona-Zeiten weiter gesteigert werden.
  • Vom 30. Juli bis zum 30. August wird es bei den Genusswochen und auf dem Regiomarkt ein kulinarisches Angebot geben.
  • Mit der Stadtführung für Daheimgebliebene gibt es in Fulda ein weiteres Sommerhighlight.

Update, 24. Juli, 14.07 Uhr: Auf der Pauluspromenade in Fulda heißt es: Schlemmen und genießen. Zwischen dem 30. Juli und dem 30. August finden - anstelle des Genussfestivals - Genusswochen statt. Veranstalter sind fünf Spitzen-Gastronomen aus Fulda und der Region. Es gibt Produkte aus der Region. Jetzt steht fest, wer wann kocht.

30. Juli bis 2. August: Zuspann à la carte (Reservierungshotline: 06652-911380, Montag bis Freitag von 9 – 17 Uhr, Reservierungs-E-Mail: info@zuspann.de)

6. bis 9. August: Nelles Catering (Reservierungshotline: 06659-9186160, Reservierungs-E-Mail: info@catering-nelles.de)

13. bis 16. August: Kostbar/Casa-R-Ella by Volker Elm (Reservierungshotline: 0661-380 77 19, Reservierungs-E-Mail: info@kostbar-fulda.de)

20. bis 23. August: bankett sinnreich (Reservierungshotline: 0661-25181 070, Reservierungs-E-Mail: info@morgensternhaus.eu)

27. bis 30. August: Patrick Spies & Benjamin Kehl (Reservierungshotline: 0661-410 821 701, Reservierungs-E-Mail: spiesundkehl@gmail.com)

Aufgrund der Vorgaben zum Infektionsschutz rät die Stadt Fulda Interessierten, im Vorfeld telefonisch oder per E-Mail Plätze zu reservieren. Essen und Getränke werden zur Selbstbedienung angeboten. Die Gastronomen sorgen für die Einhaltung der notwendigen Abstände und Hygienemaßnahmen.

Update, 23. Juli, 10.30: Wegen des Regiomarktes und der Genusswochen wird die Pauluspromenade in Fulda von der Einmündung Johannes-Dyba-Allee bis zum Paulustor von Montag, 27. Juli, 7 Uhr, bis Mittwoch, 2. September, 15 Uhr, gesperrt. Die Stadt empfiehlt Autofahrern, den Bereich weiträumig zu umfahren, da mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss. Die Bushaltestelle „Paulustor“ wird während der Sperrung nicht angefahren.

Genusswochen und Regiomarkt in Fulda: Attraktivität der Stadt soll gesteigert werden

Ursprungsmeldung vom 17. Juli: Während der Genusswochen werden die Gastronomen kochen, die in den vergangenen Jahren das Genussfestival durchgeführt haben, gab die Stadt Fulda in einer Pressemitteilung bekannt. Auf dem Regiomarkt, der in zwei Zelten stattfindet, werden regionale Direktvermarkter und Mitglieder des Netzwerkes wertfoll“ außerdem ihre Produkte anbieten.

„Unser Ziel ist es, in Zeiten von Corona die Attraktivität unserer Stadt weiter zu steigern und den Anbietern des Regiomarktes und den heimischen Gastronomen eine weitere Präsentations- und Verkaufsplattform zu bieten. Damit setzen wir als Stadt in diesen schwierigen Zeiten ein positives Signal für Bürgerinnen und Bürger wie Gäste gleichermaßen“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld. Schließlich seien zahlreiche Veranstaltungen wie der Musical-Sommer, das Schützen- und Volksfest, das Stadtfest oder das Genussfestival, zu dem im vergangenen Jahr 95.000 Besucher gekommen waren, der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Um die Attraktivität der Stadt außerdem weiter zu steigern, wird im Museumshof die Kulturreihe Fulda.Findet.Stadt angeboten.

„Für dieses attraktive, den Corona-Regeln angepasste Angebot bietet die Pauluspromenade mit ihrem einmaligen Blick auf das Barockensemble von Dom und Michaelskirche einen wunderbaren Rahmen“, sagte der Oberbürgermeister. Er dankte in diesem Zusammenhang allen Beteiligten, die diese Idee des Stadtmarketings in Zusammenarbeit mit der Region Fulda GmbH so kurzfristig umgesetzt hätten.

Auf der Pauluspromenade wird jeder Woche einen anderen Gastgeber kochen

Das Engagement der Stadt kommt bei den Genusswirten gut an. „Die Spitzenköche der Stadt und aus dem Landkreis verzaubern die Gäste aus Nah & Fern mit ausgewählten Gaumenfreuden, edlen Tropfen und kulinarischer Kreativität im Schatten der alten Kastanien mit Blick von der Terrasse auf den Fuldaer Dom“, schwärmte Marc Zuspann.

Service

Die Pauluspromenade ist für die Dauer des Regiomarktes für die Durchfahrt von Fahrzeugen gesperrt, Fußgänger und Radfahrer können passieren. Der Regiomarkt hat täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, die Genusswochen Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 23 Uhr. Abweichende Öffnungszeiten sind möglich, ebenso wie eine Verlängerung des Veranstaltungszeitraums.

Die Gastgeber auf der Pauluspromenmade für jeweils eine Woche sind Zuspann a´la carte, Nelles Catering, Costbar Casa-R-Ella, bankett sinn-reich sowie Benjamin Kehl und Patrick Spies mit „Kulinarik aus aller Welt“. Weitere Informationen gibt es in Kürze auf der Webseite www.region-fulda.de/genusswochen.

Der Regiomarkt und die Genusswochen sind am 30. Juli von Bürgermeister Dag Wehner und Landrat Bernd Woide eröffnet worden. Zuletzt waren das Fürstliche Gartenfest sowie der Markt Feinwerk auf Schloss Fasanerie abgesagt worden. Außerdem siegte die Stadt Fulda beim hessischen Innenstadt-Wettbewerb und erhielt Fördermittel in Höhe von 15.000 Euro.

Lesen Sie hier: 25 Jahre Bauernmarkt in Gersfeld: Regionale Produkte locken Besucher an

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema