Ein Arzt verlässt eine Intensivstation, nachdem ein Patient am Coronavirus gestorben ist.
+
Ein 61-jähriger Covid-19-Patient aus dem Landkreis Fulda hatte wurde einige Wochen stationär behandelt und ist nun gestorben. (Symbolbild)

Todeszahl steigt auf 13

Mit Coronavirus infiziert: 61-Jähriger aus dem Landkreis Fulda stirbt

Mit dem Coronavirus hatte sich ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Fulda infiziert. Er wurde einige Wochen stationär behandelt und ist nun gestorben. Das gab der Landkreis in einer Pressemitteilung bekannt.

Fulda - Die Zahl der Verstorbenen mit einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion erhöhe sich im Landkreis Fulda auf 13, gab der Landkreis Fulda am Mittwoch bekannt. Ein 61-Jähriger sei einige Wochen stationär behandelt worden und galt als vorerkrankt.

Wie die Landkreis außerdem mitteilte, ist die Gesamtzahl der bisher bestätigten Covid-19-Infektionen unverändert und belaufe sich auf 396. Als genesen gelten bislang 353 Personen, aktuell erkrankt sind 30.

Coronavirus im Landkreis Fulda: Drei infizierte Personen werden im Krankenhaus behandelt

Die Zahl der Abstriche im Landkreis Fulda beträgt 6053. In Quarantäne befinden sich aktuell 121 Personen – darunter auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft „Grotte“ in Hünfeld. Die Bewohner der beiden anderen Hünfelder Gemeinschaftsunterkünfte dürfen die Einrichtungen verlassen – mit Ausnahme der insgesamt drei Personen, die positiv auf das Virus getestet wurden. Sie sind jeweils in Einzelzimmern untergebracht. Im Vogelbergkreis wurde ebenfalls eine Person aus einer Gemeinschaftsunterkunft mit dem Coronavirus infiziert. Unlängst hatte sich in einer Kita in Ehrenberg ein Corona-Fall ereignet.

Derzeit würden im Landkreis drei infizierte Personen in Krankenhäusern behandelt werden. Zuletzt hatte es außerdem Wirbel um die Corona-Tests gegeben. Denn nicht nur im Vogelsbergkreis gab es unsichere Testergebnisse, sonder auch in Fulda.

Lesen Sie hier: Nach dem Corona-Ausbruch im Schöppchen kritisiert der Landkreis Fulda die Kneipengänger (sec)

Lesen Sie hier: Neue Corona-Fälle im Main-Kinzig-Kreis: Quarantäne in Gelnhausener Flüchtlingsunterkunft verlängert.

Das könnte Sie auch interessieren