Die Kaiserwiesen in Fulda von oben.
+
Decathlon eröffnet am 25. Juni seine Filiale in den Kaiserwiesen in Fulda.

Verschiebung wegen Corona-Verordnungen

Decathlon in Fulda: Filiale in den Kaiserwiesen eröffnet am 25. Juni - wegen Corona-Verordnungen

Der Eröffnungstermin für Fuldas erste Decathlon-Filiale steht fest: Der Sportartikelhändler öffnet am 25. Juni in den Kaiserwiesen seine Pforten. Das hat das Unternehmen am Montag auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt.

Update, 19. Mai, 12.12 Uhr: Aufgrund der Corona-Verordnungen von Bund und Ländern wurde die Eröffnung der Decathlon-Filiale in Fulda auf Juni verschoben, bestätigte eine Sprecherin von Decathlon. Denn die Vorbereitungsmaßnahmen für die Eröffnung mussten wegen der Corona-Pandemie vorerst gestoppt werden.

„Zum aktuellen Zeitpunkt steht zunächst die Schulung der Mitarbeiter bezüglich der neuen Prozessen wie bspw. die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen an erster Stelle“, so die Sprecherin. Filialleiter Benjamin Boghrat achte bei all seinen Eröffnungs-Vorbereitungen besonders auf den Schutz der Mitarbeiter sowie der Kunden.

Um die Anzahl der helfenden Mitarbeiter aus den umliegenden Filialen so gering wie möglich zu halten, wird das Decathlon Team Fulda von Mittwoch an ohne zusätzlichen Helfer und ohne Zeitdruck mit dem Einräumen der Sportware beginnen.

„Wir möchten für unsere Sportler und die Stadt Fulda perfekt vorbereitet sein. Wir rechnen gerade in den ersten Tagen mit einem großen Ansturm an Besuchern und wir werden in den nächsten Wochen alles daran setzen einen gelungenen Start hinzulegen, um unseren Kunden trotz der aktuellen Situation ein tolles Einkaufserlebnis bei Decathlon zu bieten“, teilte Boghrat mit.

Artikel vom Montag, 18. Mai, 20.06: Fulda - Ende Januar 2019 war der bisherige Mieter, der Elektronikhändler Medimax, aus seinen Räumen in den Kaiserwiesen in Fulda ausgezogen. Eine Ladenfläche von 2500 Quadratmetern wurde frei. Dieser Leerstand wird jetzt mit einer Filiale des französischen Sportartikelhändlers und -herstellers Decathlon gefüllt.

Der neue Standort werde laut Planungen der Bau- und Expansionsabteilung 2000 Quadratmeter groß sein, teilt das Unternehmen auf Nachfrage mit. Die Verkaufsflächen hatten reduziert werden müssen, um den Vorgaben des gültigen Bebauungsplans der Kaiserwiesen zu entsprechen. Der Bebauungsplan begrenzt die Größe des innenstadtrelevanten Sortiments, damit das Einkaufszentrum der Innenstadt nicht das Wasser abgräbt.

25 Mitarbeiter bei Decathlon in Fulda

Zunächst werde die Filiale aufgrund der aktuellen Situation auf 1800 Quadratmetern öffnen, heißt es in der Mitteilung aus der Deutschland-Zentrale von Decathlon in Plochingen in Baden-Württemberg weiter. Etwa 25 Mitarbeiter werden dort tätig sein.

Die Eröffnung der Standorte in den vergangenen Wochen – unter anderem in Hamburg – sei stets unter Berücksichtigung und Befolgung der nationalen Richtlinien und Empfehlungen bezüglich der Corona-Krise erfolgt. Auch die neue Filiale in Fulda werde grundgereinigt; auf eine korrekte Umsetzung der Sicherheitsvorgaben werde geachtet.

„Diese beinhalten für die Filialen alle wichtigen organisatorischen Informationen rund um das Thema Sicherheit, Hygiene und Prävention, um das Risiko der Verbreitung oder Ansteckung des Coronavirus zu minimieren“, teilt Decathlon mit. Auch der Mindestabstand von 1,5 Metern gehöre als markierter Bereich zu einer der Grundvoraussetzungen.

Die Werbung hing seit Februar 2019. (Archivfoto)

In Fulda und Umgebung gebe es viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen, schreibt das Unternehmen: bei den klassischen Fitnesssportarten, auf den Wanderwegen außerhalb des Stadtzentrums oder in der Rhön. „Mit der neuen Filiale in Fulda verfügt Decathlon nun über 82 Filialstandorte in Deutschland“, wird Benjamin Boghrat zitiert, der die Filialleitung in Fulda übernimmt.

Eröffnung von Decathlon in den Kaiserwiesen schon länger geplant

Die Werbung für Decathlon hing bereits seit Februar 2019 in den Schaufenstern in den Kaiserwiesen. Eigentlich sollte das Geschäft im April 2020 eröffnen, doch der Start verzögerte sich.

Bereits vor der Eröffnung des Einkaufszentrums Emaillierwerk 2011 hatte sich der Sportartikelhändler um Flächen in Fulda bemüht. Das war damals jedoch gescheitert.

han, vn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema