Ein Einstellung betätigen und das Auto fährt von selbst. Viele Deutsche fühlen sich bereits bereit für einen Autopiloten. / Foto: Fotolia

Deutsche Autofahrer fühlen sich für Autopiloten im Fahrzeug bereit

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

München/Fulda - Selbstfahrende Autos sind schon lange kein Science-Fiction-Stoff mehr. Mehrere Hersteller basteln bereits an Autos mit Autopiloten. Und auch in der Bevölkerung weicht die Skepsis immer mehr, wie eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) unter 8800 Europäern aus sieben Ländern zeigt: So fühlten sich etwa zwei Drittel der befragten deutschen Autofahrer für diesen technischen Fortschritt bereit – in Europa sind es sogar 71 Prozent.

Im Rahmen der vom Internetportal Autoscout 24 in Auftrag gegebenen Studie mit dem Titel „Unser Auto von morgen 2013/14“ wurden insgesamt 8800 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren in sieben europäischen Ländern befragt (Österreich, Belgien und Niederlande jeweils 1000, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien jeweils 1450). Die Studie zeigt unter anderem, dass die Mehrheit der Deutschen (41 Prozent) den Autopiloten lediglich situationsabhängig anschalten würde. Auch was die Sicherheit im Straßenverkehr angeht, sind 14 Prozent skeptisch: Sie wollen ihr Leben nicht der Technik anvertrauen. Besonders aufgeschlossen im europäischen Vergleich hätten sich die Italiener (37 Prozent) gezeigt, teilt das Internetportal mit. Der Hauptgrund sei mangelnde Lust, selbst zu fahren. Besonders kritisch sehen hingegen die Franzosen den Autopiloten. 47 Prozent sprechen sich in der Studie vehement gegen ihn aus.

In folgenden Situationen sehen die deutschen Befragten den Autopiloten der Zukunft als hilfreich an: Immer oder zumindest gelegentlich sind 88 Prozent bereit, den Autopiloten einzuschalten, wenn Autofahren dadurch sicherer würde oder sie Benzinkosten sparen könnten. Auch bei Stau auf der Autobahn oder starkem Verkehrsaufkommen akzeptieren 87 Prozent die Technik als Unterstützung. Ebenso viele schätzen den Autopiloten als Option, wenn sie sich krank, müde oder nicht fit fühlen.

Das könnte Sie auch interessieren