1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Turbulentes Mai-Wetter in Hessen: Auf Hochsommer am Wochenende folgt heftiges Gewitter

Erstellt:

Von: Anja Hildmann

In Hessen herrscht am Wochenende perfektes Grill-Wetter. Vor allem der Sonntag wird richtig warm. Doch zum Start der neuen Woche trüben heftige Schauer und vereinzelte Unwetter den vorzeitigen Hochsommer.

Fulda - Der Mai 2022 hat in Deutschland bisher vor allem Hochsommer-Gefühle geweckt. Am Mittwoch gab es bereits den „ersten heißen Tag des Jahres“, teilte Meteorologe Dominik Jung mit. In mehreren Städten wurde die 30-Grad-Marke geknackt.

„Es war ein Hochsommertag und das genau zum Start der Eisheiligen. Die könnten nachts Bodenfrost bringen, das tun sie aber aktuell ganz und gar nicht. Es war verbreitet eine rekordwarme Mainacht“, so der Meteorologe.

Wetter in Hessen: Auf Hochsommer am Wochenende folgt heftiges Gewitter

Der Mai sei nun schon 2,7 Grad wärmer als das Klimamittel der Jahre 1961 bis 1990. „Die Abweichung wird angesichts der Wärme der nächsten Tage weiter zunehmen“, prognostiziert Jung.

Denn: Auch das Wochenende verspricht Sommer-Wetter. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) auf seiner Website schreibt, wird es in Hessen am Samstag bis zu 26 Grad warm. Fulda schafft es auf 24 Grad, auf der Wasserkuppe wird es mit 21 Grad etwas kühler. Dabei scheint die Sonne, und es ziehen nur wenige Wolken vorbei. In der Nacht liegen die Tiefsttemperaturen zwischen 11 und 7 Grad.

Noch wärmer wird es dann am Sonntag. Der DWD kündigt auch hier viel Sonnenschein bei wenigen Wolken an. In Hessen liegen die Temperaturen zwischen 25 und 29 Grad. In Fulda rechnet der DWD mit 27 Grad. In der Nacht bleibt es zunächst gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei bei Tiefsttemperaturen zwischen 14 und 8 Grad, bevor es am Montag dann ungemütlich wird.

Die Sonne lässt sich zum Start der Woche nämlich kaum noch blicken. In Hessen wird es wechselnd bis stark bewölkt bei zahlreichen Regenschauern. Im Laufe des Tages treten dann teils kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und stürmischen Böen auf. Örtlich herrsche Unwettergefahr, so der DWD.

In Hessen kommt es Anfang nächster Woche zu heftigen Gewittern. (Symbolbild)
In Hessen kommt es Anfang nächster Woche zu heftigen Gewittern. Vorher gibt es aber viel Sonne. (Symbolbild) © Tobias Hartl/dpa

Wie stark Fulda von der Gewitterlage getroffen wird, könne man im Moment noch nicht mit Sicherheit sagen, teilt ein Meteorologe des DWD auf Anfrage unserer Zeitung mit. Die schwülwarme, feuchte Luft kommt von Südwesten aus Frankreich nach Deutschland und zieht dann weiter Richtung Mitte. Wann die Gewitterlage letztendlich Osthessen erreicht, bleibt offen. (Lesen Sie hier: Neue Online-Karten zeigen Starkregengefahr in Fulda - Droht Ihrem Haus Hochwasser?)

Die Höchsttemperaturen in Hessen bewegen sich trotz Schauern und Wolken zwischen 23 und 28 Grad. Das turbulente Wetter zieht sich auch durch die Nacht: Es bleibt wechselnd bewölkt mit Schauern und Gewittern bei Tiefsttemperaturen zwischen 15 und 11 Grad.

Turbulentes Mai-Wetter in Hessen: Starkregen, Hagel und stürmische Böen

Ein Ende des Maisommers ist damit jedoch nicht in Sicht. Laut Meteorologe Jung bleiben die Temperaturen auch weiterhin stabil: „Je nach Wettermodell werden nächste Woche im Westen und Süden teilweise 33 oder 34 Grad in der Spitze berechnet. Damit wären wir im Rekordbereich für die Jahreszeit. Sowas ist typisch für Juli oder August, aber nicht für den Mai.“

Immerhin: Die Regenschauer zum Start der neuen Woche könnten hier und da helfen, die Trockenheit etwas zu lindern, sagt Jung.

Auch interessant