Foto: FotoHoelting

„On the edge“ gastiert im Schlosstheater

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Das Ballett des Landestheaters Eisenach und dem Schauspiel-Ensemble des Deutschen Nationaltheaters Weimar gastieren am Donnerstag in Fulda. Mit ihrem Stück „On the edge“ rücken die Künstler die Neuverhandlung der Grenzen im Miteinander von Mann und Frau und Vorgesetzten und Angestellten in den Mittelpunkt.

Die fünf Tänzer und fünf Schauspieler fokussieren sich in der Performance „On the edge“ auf das Verhältnis zwischen Frauen und Männern, die sich im künstlerischen Prozess begegnen und sich aufeinander einlassen. Spielerische Episoden, Szenen und Choreografien mischen sich und einzelne Begegnungen verknüpfen sich im Sinne eines szenischen Spektrums miteinander.

Die „MeToo“-Debatte erzeugt weltweit Aufmerksamkeit und das Theater, das stets nach Grenzüberschreitungen sucht und diese auch braucht, findet sich im Fokus einer Diskussion wieder, in der die Forderungen nach Grenzen im Miteinander von Mann und Frau, von Vorgesetzten und Angestellten, verhandelt werden.

„On the edge“ bietet den Zuschauern einen Rahmen, um sich konkret damit auseinanderzusetzen und markiert schon als Titel die Grenzlinie, auf der sich fünf Tänzer und fünf Schauspieler bewegen.

Die Veranstaltung findet am Donnerstagabend um 20 Uhr im Schlosstheater Fulda statt. Tickets kosten zwischen 9 und 27 Euro. Karten sind im Theaterbüro in der Schlossstraße 5 sowie online erhältlich. / akh

Das könnte Sie auch interessieren