Eine 47-jährige Frau mit Sars-CoV-2-Infektion ist im Landkreis Fulda gestorben.
+
Eine 47-jährige Frau mit Sars-CoV-2-Infektion ist im Landkreis Fulda gestorben.

Zwölfter Todesfall

47-jährige Frau mit Sars-CoV-2-Infektion stirbt im Landkreis Fulda

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Die Zahl der Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden und im Landkreis Fulda gestorben sind, hat sich um einen Fall erhöht. Bei dem zwölften Corona-Toten im Kreis handelt es sich um eine 47 Jahre alte Frau.

Fulda - Die 47-Jährige starb im Klinikum Fulda. Das teilte der Landkreis Fulda am Montagnachmittag mit. Die Frau lebte nicht im Landkreis Fulda, sondern war zu Besuch in der Region, hieß es in der Pressemitteilung. Der Landkreis konnte aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Angaben dazu machen, woher die Frau kam.

Insgesamt 306 Fälle mit einer Sars-CoV-2-Infektion sind den weiteren Angaben zufolge bis zum heutigen 11. Mai im Kreis Fulda gezählt worden. Davon sind 223 wieder genesen. 12 Menschen sind verstorben.

554 Personen derzeit in Quarantäne

Aktuell sind 223 der insgesamt 306 positiv Getesteten wieder genesen und aus der Quarantäne entlassen worden, teilte der Landkreis Fulda mit. Somit befinden sich im Landkreis Fulda momentan noch 71 Infizierte in Quarantäne.

Inklusive der Kontaktpersonen summiert sich die Zahl der derzeit Quarantänisierten laut dem Kreis auf 554. Bis zum 11. Mai hat das Gesundheitsamt des Landkreises nach eigenen Angaben 4127 Kontaktpersonen recherchiert, informiert und begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema