1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Eine Gemeinde ohne Pfarrerin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Landenhausen - Abschied nach fünfeinhalb Jahren: Die evangelische Pfarrerin Kornelia Kachunga, die die Gemeinden in Landenhausen, Angersbach und Rudlos betreut hat, wechselt die Stelle undgeht nach Obertshausen im Main-Kinzig-Kreis. Am Sonntag wurde sie von den Gemeindegliedern verabschiedet.

"Christus ist mein Leben und Sterben ist mein Gewinn"– einen wie sie selbst zugab "martialischen" Bibelvers stellte Pfarrerin Kornelia Kachunga in den Mittelpunkt ihrer Abschiedspredigt. Fünfeinhalb Jahre Pfarrdienst in Landenhausen, Angersbach und Rudlos seien für sie "prägend" gewesen, sagte Kornelia Kachunga. Doch fiel am Anfang des Jahres die Entscheidung zu gehen: Kachunga zieht mit Ehemann Desmond Töchtern Joyce (8) und Norah (5) nach Obertshausen, wo sie eine Pfarrstelle übernimmt. "Wenn Sie einen Schuldigen für meinen Weggang suchen, dann bin ich das ganz alleine", stellte die Pfarrerin von der Kanzel aus klar.

Dekan Stefan Klaffehn würdigte Kachunga als "authentische Sucherin der Wahrheit. Du hast uns stets erinnert, dass es darum geht, zu Christus zu wachsen. Wenn wir manchmal inmitten von Sachfragen und Debatten dabei waren das Wesentliche aus den Augen zu verlieren, hast du Einspruch erhoben." Im Namen des Kirchenvorstandes Landenhausen sagte Marion Schindler: "Lasst uns bei aller Enttäuschung und Traurigkeit nicht vergessen, dass unsere Pfarrerin eben einen Beruf ausübt." Für das humorvolle, unkonventionelle, aber immer zielorientierte Miteinander im Kirchenvorstand dankte sie.

Beim anschließenden Kaffeetrinken in der Dorfschänke lockerten der Kinderchor "Rasselbande" mit Liedern und die Krabbelgruppe des Kindergartens mit einen Tanz die Stimmung auf. Gottesdienst und Empfang waren von viel Chormusik begleitet: Neben dem Kirchenchor sangen der Männergesangsverein und der Frauenchor Rejoice.

Der Wartenberger Bürgermeister Manfred Dickel (parteilos) bedauerte, nun einer gänzlich pfarrerlosen Gemeinde vorzustehen und wünschte sich ein baldiges Ende der Vakanzen in Angersbach und Landenhausen. Ortsvorsteher Joachim Schrimpf machte deutlich, dass Kachunga eine große Lücke hinterlasse und die Messlatte für ihre Nachfolge hoch hänge. Bis die Pfarrstelle in Landenhausen wieder besetzt wird, übernimmt Pfarrer Rolf Ehlert aus Stockhausen die Vakanzvertretung. ann

Auch interessant