Foto: Doc RaBe / adobe-stock-com

Eingeschränkter Busverkehr und Sperrungen am 10. Hessischen Familientag

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Während des 10. Hessischen Familientages kommt es am Samstag zu mehreren Sperrungen und Einschränkungen in der Fuldaer Innenstadt. Einige Bushaltestellen werden vorübergehend nicht angefahren, wie die Stadt Fulda mitteilt.

Zwischen 5.30 Uhr und etwa 21 Uhr sind am Samstag, der Bonifatiusplatz, der Eduard-Schick-Platz, die Pauluspromenade, die Johannes-Dyba-Allee sowie die Friedrichstraße gesperrt. Die Rabanusstraße wird in dem Zeitraum auf Höhe des Universitätsplatzes gesperrt sein.

Die Einbahnstraßenregelung in der Nonnengasse wird während der Sperrungen aufgehoben, so dass Bewohner, Lieferverkehr und Schwerbehinderte über die Schlossstraße kommend ein- und auch wieder ausfahren können. Auch in der Mittelstraße wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Die Straße ist frei bis zum Hotel „Platzhirsch“.

Parkhäuser trotz Sperrungen erreichbar

Die Tiefgarage „Stadtschloss“ ist über die Rabanusstraße und die Straße Heinrich-von-Bibra-Platz kommend erreichbar. Wer von der Dalbergstraße kommt, kann in der Tiefgarag „Zentrum“ parken.

Die Stadt Fulda empfiehlt auch die Parkhäuser „Rosengarten“, „Richthalle“ und „Ochsenwiese“, zu nutzen.

Mehrere Bushaltestellen fallen aus

Während der Sperrung der Pauluspromenade können die Haltestellen „Dom“, „Paulustor“, „Am Rosengarten“, „Robert-Kircher-Straße“, „Weimarer Straße“, „Am Kronhof“, „Hinterburg“ und „Abtstor“ nicht angefahren werden. Die Linien 1 (Aschenberg), 2 (Aschenberg), 2B (Lüdermünd) und 8 (Niesig) werden durch die Kurfürstenstraße geführt.

Die Linien 3 (Bimbach / Trätzhof / Maberzell), 4 (Haimbach), 5 (Sickels / Johannesberg / Harmerz) und 6 (Bronnzell) verkehren über die Dalbergstraße. Für die Haltestelle „Am Rosengarten“ wird stadteinwärts eine Ersatzhaltestelle in der Von-Schildeck-Straße, Ecke Frankfurter Straße gestellt. Die Linien 2, 2B + 8 bedienen zusätzlich die Haltestelle „Winfriedschule“.

Wegen der Sperrung der Rabanusstraße können die Haltestellen „Universitätsplatz“ und „Peterstor“ nicht bedient werden.

Das könnte Sie auch interessieren