Foto: dpa

Erinnern und Gedenken: Zahlreiche Veranstaltungen am Volkstrauertag

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Sonntag ist Volkstrauertag. In der Region Fulda finden zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt. Eine Übersicht über Gedenkfeiern in einzelnen Gemeinden:

Fulda und Stadtregion

Der Kreisverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Magistrat der Stadt Fulda laden zur zentralen Gedenkstunde an das Mahnmal an der Michaelskirche ein. Dort wird am Sonntag ab um 11.15 Uhr der Toten der beiden Weltkriege gedacht. Die Gedenkrede hält Stadtpfarrer Stefan Buß. Die musikalische Umrahmung der Feierstunde übernimmt in bewährter Weise die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Fulda-Dietershan. Für ältere und schwerbehinderte Bürgerinnen und Bürger werden wie immer Sitzgelegenheiten bereitstehen.

Bischof em. Heinz Josef Algermissen, langjähriger Präsident von Pax Christi, hält am Sonntag um 14 Uhr am Ehrenmal in Zirkenbach beim Totengedenken für den Pastoralverbund Johannesberg die Ansprache. Veranstalter ist der Bürgerverein Zirkenbach. Es wirkt der Musikverein Harmerz mit.

Die Soldatenkameradschaft 1888 Fulda lädt zu einer zentralen Gedenkveranstaltung am Ehrenmal im Ferdinand-Braun-Park in Fulda ein. Gedenkredner ist der frühere Fuldaer Bürgermeister und Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel (CDU). Mitwirkende sind die Fuldaer Turmbläser (Leitung: Manfred Zimmermann) und Mitglieder der Reservistenkameradschaft Fulda-Rhön.

In der Gemeinde Künzell finden zum Volkstrauertag an folgenden Orten Zeremonien zum Gedenken an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft statt: Dietershausen, 9.30 Uhr, Gottesdienst anschließend Gedenkfeier auf dem alten Friedhof neben der Kirche; Dirlos, 8.45 Uhr, Gottesdienst anschließend Gedenkfeier auf dem Friedhof; Engelhelms, 11.30 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal im Park in Engelhelms; Künzell-Bachrain, 18 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal im Künzeller Park.

In Marbach findet um 10 Uhr Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Aegidius Marbach mit dem Chor Vox Juventatis statt. Pfarrer Peter Ludwig und Bürgermeister Carsten Froß (CDU) halten die Ansprachen. Um 11 Uhr ist die Gedenkfeier am Ehrenmal mit Kranzniederlegung geplant. Es gibt Ehrenzüge von der Krieger- und Soldatenkameradschaft sowie der Reservistenkameradschaft, dazu spielt das Schüler- und Jugendorchester des Musikvereins Marbach.

Südkreis

Die Gemeinde Neuhof veranstaltet in den Ortschaften Hattenhof (ca. 18 Uhr, Ehrenmal auf dem Kirchplatz), Giesel (ca. 19.15 Uhr am Ehrenmal) und Rommerz (ca. 19.30 Uhr am Ehrenmal) bereits am Samstag und in den Ortschaften Neuhof (ca. 11.30 Uhr Ehrenmal im Bereich der Aussegnungshalle in Opperz) und Hauswurz (ca. 10 Uhr, Ehrenmal Friedhof) am Sonntag Gedenkfeiern anlässlich des Volkstrauertages.

Westkreis und Vogelsbergkreis

Die zentrale Gedenkfeier der Gemeinde Großenlüder in Bimbach zum Volkstrauertag findet am Sonntag ab 10.30 Uhr statt. Nach der Messe wird am Ehrenmal der gefallenen und vermissten Soldaten beider Weltkriege, der verstorbenen Bundeswehr-Soldaten sowie Opfern von Krieg, Gewalt und Vertreibung gedacht.

In Hosenfeld finden Gedenkstunden in Jossa (9.50 Uhr, Ehrenmal vor der Kirche), Hosenfeld (11.10 Uhr Ehrenmal am Friedhof) und Blankenau (10.30 Uhr, Ehrenmal am Friedhof) statt. Ansprachen hält jeweils unter anderem Bürgermeister Peter Malolepszy (CDU).

Um den Toten beider Weltkriege zu gedenken, finden in den Wartenberger Ortsteilen Landenhausen und Angersbach Gottesdienste und Gedenkfeiern statt. Die Gottesdienste beginnen in beiden Ortsteilen um 10.10 Uhr. In Landenhausen findet die Gedenkfeier im Vorlauf des Gottesdienstes (9.30 Uhr) am Ehrenmal an der evangelischen Kirche statt. In Angersbach wird im Anschluss an den Gottesdienst (11.30 Uhr) am Ehrenmal auf dem Angersbacher Friedhof der Toten gedacht.

Das könnte Sie auch interessieren