Symbolfoto: Guido Parmiggiani/Stock Adobe

Erleichterung oder Generalverdacht? Ein Pro und Contra zur Verschärfung des Waffenrechts

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda/Grebenhain - Der Bundesrat hat Verschärfungen im Waffenrecht im Dezember final gebilligt. Mit dem Beschluss können die Neuerungen zum Großteil Mitte 2020 in Kraft treten. Die Neuerungen sollen Extremisten den Zugriff auf Waffen erschweren. Wir haben zwei Experten aus der Region dazu befragt.

Hans-Heinrich von Schönfels, der ehrenamtliche Präsident des Deutschen Schützenbundes, sieht die Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie kritisch. Schützen, Jäger und Waffensammler stünden unter Generalverdacht, sagt der 59 Jahre alte Chef der Vogelsbergklinik in Grebenhain.

Lesen Sie hier einen CONTRA-Beitrag zum Thema:

Das könnte Sie auch interessieren