Foto: Stefan Sitzmann

Zum Fahrplanwechsel: Mehr Züge zwischen Fulda und Gießen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Seitdem das Zugangebot auf der Bahnstrecke zwischen Gießen und Fulda verdichtet wurde, steigen die Fahrgastzahlen kontinuierlich, stellt der Fahrgastverband Pro Bahn & Bus mit. Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember soll das Angebot deshalb erneut aufgestockt werden.

Im Berufsverkehr wird es montags bis freitags zwischen Fulda und Alsfeld einen zusätzlichen Zug geben. Dieser fährt dann um 15.58 Uhr ab Fulda über Oberbimbach, Großenlüder, Bad Salzschlirf, Angersbach, Lauterbach (16.31 Uhr) bis nach Alsfeld (16.45 Uhr). „Damit haben wir zwischen 15.30 und 17.30 Uhr künftig eine etwa halbstündige Bedienung in der Hauptverkehrszeit zwischen Fulda und Alsfeld“, sagt Stefan Sitzmann vom Fahrgastverband Pro Bahn & Bus.

Zügen fahren an Sonn- und Feiertagen früher

Außerdem gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt, dass die Frühverbindungen an Sonn- und Feiertagen neu sein werden. So startet der erste Zug dann um 7.12 Uhr ab Alsfeld nach Gießen, also eine Stunde früher wie bisher.

In der Gegenrichtung, also von Gießen nach Fulda, wird es an Sonn- und Feiertagen ebenfalls eine um eine Stunde frühere Verbindung geben. Bereits um 7.44 Uhr startet nun der erste Zug von Gießen über Alsfeld (8.48 Uhr), Lauterbach (9.03 Uhr) nach Fulda (9.29 Uhr). Im Abschnitt Gießen-Alsfeld ist diese Verbindung neu, im Abschnitt Alsfeld - Fulda fährt bereits ein Zug um diese Zeit. / sec

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren