Fotos: Fuldamedia

Feuerwehreinsatz am Fliedener Bahnhof: Brandgeruch legt ICE lahm

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Flieden - Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr haben sich am Montagabend auf Ursachenforschung begeben müssen. Denn aus einem ICE drang starker Brandgeruch.

Der Zug war am frühen Abend bereits mit Fahrgästen auf dem Weg nach Frankfurt gewesen und wurde wegen eines technischen Defekts in Flieden gestoppt und evakuiert.

Knapp zwei Stunden später sollte der ICE seine Fahrt fortsetzen. Allerdings stellte der Lokführer bei erneuter Begehung des Zuges Brandgeruch fest und nahm zudem eine Rauchentwicklung war.

Bergungslok zieht ICE aus dem Bahnhof

Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr, die mit insgesamt 33 Einsatzkräften an den Fliedener Bahnhof eilte. Zwar nahmen die Feuerwehrleute am Einsatzort ebenfalls den Brandgeruch war, selbst mit dem Einsatz einer Wärmebildkamera ließ sich aber kein Feuer feststellen.

Die Einsatzkräfte sorgten daraufhin dafür, dass der Zug abgeklemmt wurde. Eine Bergungslok brachte den ICE später nach Frankfurt, von wo aus er in seinen Heimatbahnhof – in Hamburg – gebracht werden sollte.

Über den Sachschaden am Zug konnte die Polizei keine Auskunft geben. / akh

Das könnte Sie auch interessieren