Fotos: privat

Im Finale von „Fräulein Kurvig – Deutschlands schönste Kurven“ – auch Fuldaerin hat es geschafft

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Nach dem Bericht über die Thalauerin Doreen Baumann, die im Finale von „Fräulein Kurvig – Deutschlands schönste Kurven“ steht, wurde jetzt bekannt: Auch Joan Bär aus Fulda hat es ins Finale des Wettbewerbs geschafft und durfte sich über den Finaleinzug freuen.

Es gibt gleich zwei Frauen aus der Region, die bei einem deutschlandweiten Wettbewerb ins Finale gekommen sind. Doreen Baumann (28) aus Ebersburg-Thalau ist unter den 16 Finalistinnen. Und: Joan Bär (37) aus Fulda.

Aus mehr als 2300 Bewerbern wurde die 37-jährige Joan Bär aus Fulda ausgewählt. Sie wird am 14. Dezember im Finale in Krefeld dabei sein und hofft, wie 15 andere Kandidatinnen auch, die neue „Fräulein Kurvig“ zu werden.

„Bei der Wahl mache ich mit, um zu zeigen, dass jeder einzelne Mensch auf seine individuelle Art und Weise schön ist“, sagt Joan Bär gegenüber unserer Zeitung. Außerdem wünsche sie sich, dass durch die Medien mehr Vielfalt präsentiert werden solle, da es egal sei, ob jemand groß, klein, dick, dünn ist oder ein Handicap hat. „Genau so bist du ok“, verdeutlicht die Fuldaerin.

Sie erklärte zudem, dass sie sich auf das Finale am 14. Dezember freue „und die Chance bei diesem einmaligen Erlebnis dabei zu sein.“ / sec

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren