Fotos: Alina Hoßfeld

Es fließt wieder Wein im Museumshof – Fest geht in die zweite Runde

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Das Weinfest geht am Donnerstagabend in seine zweite Runde. Bis zum Samstag werden täglich ab 17 Uhr nicht nur eine Vielzahl an Weinsorten angeboten, sondern auch Livemusik.

Dieses Jahr gibt es allen Grund zum Feiern: Fulda wird 1275 Jahre alt. Deshalb findet das traditionelle Weinfest dieses Jahr an drei statt nur an zwei Wochenenden statt.

Die Veranstaltung, die von Breuers Weinhandel, dem Weingroßhandel Jupp Hahner und Wein-Schmitt präsentiert wird, wartet mit einem abwechslungsreichen Fest- und Musikprogramm auf.

Drei Abende, drei Bands

Zum Auftakt wird am Donnerstag ab 17 Uhr die Band „60’s Generation“ für Stimmung sorgen. Die Musiker um Leadsänger Jerry James haben Rock- und Pophits der 60er bis 80er Jahre im Gepäck.

Am Freitag werden im Museumshof „die Rossinis“ auftreten. Das Trio gibt die Highlights aus vier Jahrzehnten Musikgeschichte zum Besten. Angefangen mit Klassikern von Elvis, Frank Sinatra, Dean Martin und den Beatles wollen „die Rossinis“ mit Partyhits von Joe Cocker, Stevie Wonder und den Stones mitreißen.

Ehe das Weinfest wieder pausiert, werden am Samstagabend Rock- und Soulklassiker sowie Partyhits der Band „Cräcker“ für den Abschluss des zweiten Weinfest-Wochenendes sorgen.

Goethe-Wein zum 270. Geburtstag

Anlässlich des 270. Geburtstag von Johann Wolfgang von Goethe begrüßt die Goethe-Gesellschaft Fulda Besucher mit einem Infostand auf dem Weinfest. Dort kann außerdem ein spezieller Goethe-Wein probiert werden.

Wer an diesem Wochenende nicht die Gelegenheit hat, das Weinfest zu besuchen, der muss nicht traurig sein: Ab Donnerstag, 5. September, wird erneut gefeiert – dann aber zum letzten Mal für dieses Jahr. / lio

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren