Fotos: Winfried Möller

Fotogalerie: Alle Stühle bei Obdachlosen-Weihnachtsfeier der Caritas in Fulda besetzt

  • schließen

Fulda - Zum 35. Mal waren Heiligabend Alleinstehende, Obdachlose und Nichtsesshafte in den Tagungsraum der Altentagesstätte der Caritas am Hexenturm in Fulda zur Weihnachtsfeier eingeladen. Veranstalter war der Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa.

Danach gab es ein festliches und überaus reichliches Abendessen, das seit vielen Jahren die Fleischerei Schneider zubereitet und bei dem die Gäste von den Ehrenamtlichen bedient wurden. Als Ehrengäste waren Bischof Dr. Michael Gerber, Generalvikar Prof. Dr. Gerhard Stanke, Pfarrer Dr. Dagobert Vonderau, Vorsitzender des regionalen Caritasverbandes, Ansgar Erb, Vorstand Diözesancaritasverband, Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, der einen Geldbetrag überreichte, und Innenstadtpfarrer Stefan Buß gekommen und sprachen Grußworte.

Zum Abschluss der Weihnachtsfeier bekamen alle Gäste einschließlich der Kinder ein Weihnachtsgeschenk, bestehend aus Kaffee, Plätzchen, Körperpflegemittel, Socken, warme Jacken, Kinogutscheine, Malkreide und Spielsachen.

Der ehemalige Pfadfinder und ehrenamtliche Caritas-Mitarbeiter Heinrich Kolb, der im Jahre 2018 verstorben ist, hatte im Jahre 1985 die Idee zur Weihnachtsfeier. Er hatte gespürt, dass Menschen mehr benötigen als Beratung, das tägliche Brot und materielle Hilfen. Gemeinsam mit dem ebenfalls verstorbenen Dompfarrer Heinz Rumpf setzte er seine Idee in die Tat um und begründete so eine Tradition. / wim

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren