Fotos: Fuldamedia

Fotogalerie: „Lkw brennt“ auf der A66 – Papier-Ladung auf Sattelzug fängt Feuer

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Flieden/Neuhof - „Lkw brennt“, hieß es am Mittwochabend in einer Einsatzmeldung der Leitstelle Fulda, in der die Rettungskräfte auf die Autobahn A66 gerufen wurden. Die Ladung eines Lastwagens, nämlich gepresste Papierballen, hatten Feuer gefangen, wie die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung berichtete.

Dort löschte die Feuerwehr die Ladung dann noch einmal endgültig ab. Nach ersten Erkenntnissen vor Ort musste der Anhänger dabei nicht entladen werden. Beschädigt wurde nur der Anhänger des Lkws. So wurde zum Beispiel die Plane des Anhängers beschädigt. Über die Brandursache und die genaue Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Ein Polizeisprecher schloss aber nicht aus, dass das Feuer vielleicht durch eine heißgelaufene Bremse entstanden sein könnte.

Zu Verkehrsbehinderungen kam es laut Polizei nicht. Eine Rundfunkwarnmeldung hob die Polizei um 21.20 Uhr wieder auf. Neben der Feuerwehr Flieden waren noch die Polizei und ein Rettungswagenteam im Einsatz. Der Fahrer des Sattelzugs wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr Fulda wurde bei den Löscharbeiten nicht benötigt; sie konnte wieder nach Hause fahren. Vor Ort war auch Uwe Heinel vom Gefahrenabwehrzentrum Fulda. / sar, dan

Das könnte Sie auch interessieren