Fotos: Hanna Wiehe

Fotogalerie: Neue Moschee in Fulda ist eröffnet – Feier im Hotel Maritim

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Die neue Moschee in Fulda ist am Sonntag feierlich eröffnet worden. Kalif Hadhrat Mirza Masroor Ahmad besuchte zunächst das Gotteshaus in der Edelzeller Straße, wo er mit den Mitgliedern der Gemeinde betete und einen Baum pflanzte.

Im Anschluss wurde die Eröffnung im Hotel Maritim gefeiert. Dort dankte der Kalif den Fuldaern für ihre Offenheit und Toleranz. Dass in einer Stadt, die so vom Christentum geprägt sei, eine Moschee errichtet werden konnte, zeuge von der aufgeklärten, offenen Denkweise der Bürger.

Botschaft des Islams: Frieden

Er warb unter Christen, aber auch unter Muslimen, für Toleranz und für Frieden. Menschen würden im Namen des Islam Taten verüben, die den Namen der Religion beschmutzen. „Wenn ein Muslim nicht in der Lage ist, Frieden zu bringen, dann ist er kein Muslim“, sagte der Kalif.

Ziel müsse es sein, moralische Werte hochzuhalten. „Das ist nur möglich, wenn wir einander dienen.“ Er bete dafür, dass die neue Moschee in Fulda ein Mittel sein möge, um die wahre Botschaft des Islams zu verbreiten – Frieden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung sowie im E-Paper. / han

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren