Fotos: Wolfgang Habermehl, Sebastian Kircher

Frankfurter Straße und Bronnzeller Kreisel werden ab 2020 ausgebaut

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Der Bronnzeller Kreisel und die Frankfurter Straße werden ab 2020 ausgebaut. Voraussichtlich ab Juli muss die Frankfurter Straße dafür zur Einbahnstraße werden.

Das haben Hessen Mobil und die Stadt Fulda am Mittwoch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt gegeben. Für den Bronnzeller Kreisel wird es ein Rundumpaket geben: Die Ausfahrt von Fahrtrichtung Süd zur Frankfurter Straße wird komplett neu geschaffen, dafür wird eine neue Schleife gebaut.

Auch der Kreisel selbst soll verändert werden, die Ein- und Ausfahrten dort optimiert werden. Hinzu kommen Lärmschutzwände für die Anwohner in Bronnzell, Radwege und ein Regenrückhaltebecken.

Fertigstellung bis zur Landesgartenschau

Der Kreisel wird jedoch erst ab 2021 angegangen. Vorher wird die Frankfurter Straße (B254) grundhaft saniert. Die Straße wird ausgebaut, damit zum Beispiel Abbieger nicht mehr den Geradeaus-Verkehr behindern können.

Der erste Bauabschnitt, vom Bronnzeller Kreisel bis zur Kohlhäuser Straße, beginnt im Juli 2020 und soll bis zum Hessentag im Mai 2021 fertig sein. Danach wird der Abschnitt zwischen Kohlhäuser Straße und Westring saniert. Als letztes ist schließlich der Kreisel selbst daran. Hessen Mobil plant, bis zur Landesgartenschau 2023 damit durch zu sein.

Einschränkungen für Autofahrer

Die Bauzeit wird zu Einschränkungen für Autofahrer führen. Die jeweiligen Abschnitte der Frankfurter Straße sollen zu Einbahnstraßen werden, eine Fahrt wird dort nur stadtauswärts möglich sein. Der Verkehr in die Stadt soll über die B 27 geleitet werden. Insgesamt kostet der Ausbau 15 Millionen Euro.

Die Stadt hat bei der Pressekonferenz weitere große Projekte für das kommende Jahr angekündigt. So werden unter anderem die Weichselstraße im Kohlhäuser Feld und die Schirmannstraße beim Stadion erneuert. / kir

Einen Überblick über alle Baumaßnahmen im Stadtgebiet Fulda finden Sie auf dem PDF in diesem Artikel.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren