Symbolfoto: Markus Bormann/stock.adobe.com

Es ist Freitag, der 13. – was bedeutet das für Autofahrer?

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Region - Freitage, die auf den 13. Tag eines Monats fallen, gelten bei abergläubischen Menschen als Unglückstage. Zumindest Autofahrer können laut dem ADAC Hessen-Thüringen aufatmen.

Einigen Autofahrer wird es etwas mulmig, wenn sie am Freitag, den 13., eine längere Tour vor sich haben. Für den Straßenverkehr kann der ADAC aber Entwarnung geben: „Eine Häufung von Verkehrsunfällen ist an Freitagen, die auf den 13. eines Monats fallen, nicht festzustellen“, sagt ADAC-Pressesprecher Cornelius Blanke.

Freitags passieren die meisten Unfälle

Allerdings sei der Freitag generell der unfallträchtigste Wochentag. Grund dafür: Die Straßen sind voller. „Zum normalen Straßenverkehr kommen Wochenendpendler und Ausflügler dazu“, erklärt Blanke.

Der ADAC rät: „Unabhängig davon, ob Autofahrer am Freitag, den 13., in ihr Auto steigen oder an einem beliebigen anderen Wochentag: Eine vorausschauende und umsichtige Fahrweise sollte für jeden Verkehrsteilnehmer selbstverständlich sein.“ / lio

Das könnte Sie auch interessieren