Die beiden Unfallfahrzeuge wurden bei dem Frontalzusammenstoß komplett beschädigt.
+
Die beiden Unfallfahrzeuge wurden bei dem Frontalzusammenstoß komplett beschädigt.

Bei Hilders

Frontalzusammenstoß in der Rhön: Drei Personen schwer verletzt – 40.000 Euro Schaden

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Schwerer Unfall in der Rhön: Bei Hilders-Unterbernhards stießen am Dienstag ein Audi-Fahrer und ein Opel-Fahrer auf der Landesstraße 3176 mit ihren Autos frontal zusammen. Die beiden Männer und eine Beifahrerin wurden schwer verletzt.

Hilders - Die Leitstelle der Feuerwehr in Fulda alarmierte am Dienstag um 13.22 Uhr die Einsatzkräfte. Nach ersten Informationen stießen bei Hilders-Unterbernhards in der Rhön im Landkreis Fulda ein Opel und ein Audi zusammen. In dem Opel saß ein 82 Jahre alter Mann, in dem im Landkreis Rhön-Grabfeld zugelassenen Audi ein 22-jähriger Mann sowie eine drei Jahre jüngere Beifahrerin.

Autounfall in Rhön: Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Beide Fahrer und auch die Beifahrerin wurden schwer verletzt. Die beiden Männer sowie die Beifahrerin wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Wer Schuld an dem Frontalzusammenstoß war, konnte nach Angaben der Polizei am Unfallort zunächst nicht geklärt werden.

Bei einem Unfall bei Hilders in der Rhön ist eine Person schwer verletzt worden.

Nach ersten Schätzungen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. Die Polizei sperrte die Landesstraße während der Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise komplett. Ein Abschleppunternehmen wurde zur Bergung der beiden nicht mehr fahrbereiten Autos gerufen.

Ein Verkehrsunfall hat sich am Dienstag auch auf der A 7 bei Niederaula ereignet. Zerbrochene Weinflaschen sorgten für Stau.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema