1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

39-Jährige kracht frontal in Landwirtschafts-Maschine - 51-Jährige fährt auf

Erstellt:

Polizeieinsatz auf der A3: Ein Mann war dort am Montagmorgen zu Fuß unterwegs.
Eine 39-Jährige ist frontal in eine Landwirtschafts-Maschine gekracht. (Symbolfoto) © Roland Weihrauch/dpa

Eine 39-Jährige ist in eine sogenannte Wiesenschleppe - ein landwirtschaftliches Arbeitsgerät - gefahren und wurde dabei leicht verletzt.

Eichenzell - Ein 43-Jähriger aus Ebersburg fuhr am Donnerstagabend, 24. März, gegen 19.30 Uhr mit seinem Gespann - bestehend aus einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit angehängtem Arbeitsgerät, einer sogenannten Wiesenschleppe - von einem Wirtschaftsweg auf die Landesstraße in Richtung Lütter (Kreis Fulda) auf. Das meldet die Polizei am Freitag.

Aus bislang ungeklärter Ursache klappte der linke hydraulisch verstellbare Seitenflügel der Schleppe aus und ragte in die Gegenfahrspur der L 3458 zwischen Lütter und Ried, heißt es. (Lesen Sie hier: Tödlicher Unfall bei Schlitz - 22-Jähriger wird von Auto erfasst)

Fulda: 39-Jährige kracht frontal in Landwirtschafts-Maschine

„Eine 39-Jährige aus Ebersburg, die mit ihrem Pkw Opel Corsa zeitgleich von Lütter in Richtung Ried unterwegs war, prallte mit dem unbeleuchteten Seitenflügel des Arbeitsgerätes frontal zusammen“, berichtet die Polizei. Eine hinter dem landwirtschaftlichen Gespann fahrende 51-Jährige aus Gersfeld, die mit ihrem Pkw VW Passat unterwegs war, konnte vermutlich nicht mehr rechtzeitig anhalten und streife den entgegenkommenden Opel Corsa, heißt es.

Die 39-jährige, deren Opel Corsa einen Totalschaden erlitt, wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An allen drei beteiligten Fahrzeugen und der Wiesenschleppe entstand laut der Beamten ein Sachschaden von insgesamt circa 25.000 Euro. (lea)

Auch interessant