Eine Veranstaltung von „Kultur.Findet.Stadt“ in Fulda.
+
Auch bei „Kultur.Findet.Stadt“ gilt ab Montag die 3G-Regel.

Museumshof

3G-Regel gilt ab Montag auch bei „Kultur.Findet.Stadt“ - Kontrolle am Einlass

Der Landkreis Fulda hat angesichts der weiter steigenden Fallzahlen reagiert und die Corona-Vorgaben verschärft. Von Montag, 6. September, an gilt die sogenannte 3G-Regel auch für Besucher der Veranstaltungsreihe „Kultur.Findet.Stadt“.

Fulda - Neue Corona-Bestimmungen für die Veranstaltungsreihe im Museumshof: Ab der kommenden Woche greift auch für die Besucherinnen und Besucher von „Kultur.Findet.Stadt.“ die sogenannte 3G-Regel. Das teilt die Stadt Fulda mit.

Wer eine der Veranstaltungen besuchen will, muss entweder vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Ein entsprechender Nachweis am Einlass ist notwendig. (Lesen Sie hier: Corona-Inzidenz in Fulda über 100: Neue Regeln ab Montag - keine Verschärfung im Einzelhandel)

Fulda: 3G-Regel gilt ab Montag auch bei „Kultur.Findet.Stadt“

Die erste Veranstaltung, für die die neue Regelung gilt, ist das Konzert mit Heinz Rudolf Kunze am Mittwoch, 8. September. Die Reihe „Kultur.Findet.Stadt“ wird gemeinsam vom Kulturamt der Stadt Fulda und dem Kulturzentrum Kreuz im Hof des Vonderau-Museums veranstaltet.

Auf dem Programm stehen bis zum 25. September unter anderem noch zwei Konzerte von Chris de Burgh. Tickets für die Konzerte und Kabarettveranstaltungen gibt es bei der Fuldaer Zeitung. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema