1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

60 Abiturienten spenden Blut: Domgymnasium gewinnt Wette mit DRK dreifach

Erstellt:

30 Abiturienten spendeten zum ersten Mal.
30 Abiturienten spendeten zum ersten Mal. © privat

„Wetten, dass ihr es nicht schafft, 20 Abiturienten zum Blutspenden zu bewegen?“ – so lautete die Wette zwischen dem DRK Fulda und dem Abiturientenjahrgang 2022 der Rabanus-Maurus-Schule. Die Abiturienten gewannen haushoch.

Fulda - Die Blutspendebereitschaft schien bei den Schülern trotz Corona-Pandemie ungebremst: Mehr als 60 Abiturienten kamen zum Blutspendetermin in die Schule und sorgten damit für einen dreifachen Gewinn der Wette mit dem DRK Fulda. Unter den Spendern waren sogar mutige 30 Erstspender.

Der Abiturient und Initiator der Wette Gabriel Krah berichtet: „Ich freue mich, dass so viele Abiturienten die Wette eingegangen sind und damit auch einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten.“ Die Blutspendewette wurde zusätzlich von Lehrern und Eltern unterstützt. (Lesen Sie hier: 100 Karnevalisten spenden Blut - Aktion des Carnevalvereins Petersberg)

Fulda: 60 Abiturienten spenden Blut - Domgymnasium gewinnt Wette mit DRK

Christoph Schwab, Geschäftsführer des DRK Fulda, gratuliert den Schülern des Domgymnasiums zu ihrem Erfolg: „Mit über 60 Blutspendern wurde die vereinbarte Teilnehmerzahl um das Dreifache überboten. Durch dieses soziale Engagement sind neben den Abiturienten insbesondere die Patienten in der Region Fulda die eigentlichen Gewinner der Aktion, da sie oftmals auf diese lebensrettende Spende angewiesen sind.“

Gabriel Krah und der Schulsprecher Bela Schell nahmen stolz den Wetteinsatz von Christoph Schwab für die Abi-Kasse in Empfang. Im Rahmen der Aktion wurde Klaus Dietrich aus Kleinsassen für seine 10. Spende geehrt.

Die Ortsvereine des DRK Kreisverbandes Fulda führen jedes Jahr etwa 100 Blutspendetermine in der Region Fulda durch, woran über 15.000 freiwillige Spender teilnehmen. Blutspenden ist zwischen 18 bis 75 möglich, wobei Erstspender höchstens 68 Jahre alt sein dürfen. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vorab eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Spende dauert nur wenige Minuten, mit Anmeldung und Untersuchung sollte man eine gute Stunde Zeit einplanen. Informationen zur DRK-Blutspende erhalten Interessierte im Internet unter drk-fulda.de oder per Telefon: (0800) 1194911. (sob)

Auch interessant